Schuldenschnitt

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Schuldenschnitt

RTR2IKVL.jpg
12.03.2012 17:25

Wieder über 1,31 Dollar Euro stabilisiert sich

Der Euro schüttelt seine zwischenzeitliche Nervosität ab und erholt sich von zwischenzeitlichen Verlusten. Weil der Schuldenschnitt in Griechenland ohne große Aufregung über die Bühne geht, lässt die Nervosität am Deivsenmarkt nach.

Volksbanken 2.jpg
12.03.2012 12:57

Genossen wachsen trotz Schuldenkrise Volksbanken halten das Niveau

Die Eurokrise kann den Genossen nur wenig anhaben: Im vergangenen Geschäftsjahr haben die Volks- und Raiffeisenbanken gut verdient. Griechenland-Verluste haben die Genossenschaftsbanken bereits eingepreist: Sie hoffen, dass der Schuldenschnitt ein einmaliges Ereignis bleibt.

Griechenlands Finanzminister Venizelos: Auch nach dem Schuldenschnitt erwarten die Märkte eine Pleite in Athen.
12.03.2012 11:22

Schuldenschnitt ist kein Durchbruch Pleite in Zeitlupe geht weiter

Auch nach dem Schuldenschnitt in Griechenland rechnen die Märkte und die Ratingagentur Moody's weiter mit einer Staatspleite. Doch etwas Luft zum Atmen dürfte Athen bekommen, sobald neue Mrd. aus Brüssel fließen - wenn die Euro-Staaten das zweite Rettungspaket vollständig freigeben.

Die Minuszeichen beim griechischen Wirtschaftswachstum werden immer größer.
10.03.2012 17:22

Schuldenschnitt schafft kein Wachstum EU will Athen auf Trab bringen

Einen beträchtlichen Teil seiner Schulden wird Griechenland dank Forderungsverzicht los, doch die Wirtschaft des Landes liegt weiterhin am Boden. EU und Athen suchen deshalb nach den richtigen Wegen, um das Wachstum wieder auf Trab zu bringen. Die Finanzmärkte schauen derweil gespannt, ob die Welle von Kreditausfallversicherungen tatsächlich so glimpflich abläuft wie zuletzt erhofft.

2012-03-09T162544Z_01_NYK501_RTRMDNP_3_MARKETS-STOCKS.JPG673547286724166122.jpg
10.03.2012 15:04

Wall-Street-Vorschau Jobs geben Bullen Rückenwind

Der befürchtete Kursrutsch an den US-Börsen könnte auch in der anstehenden Börsenwoche ausbleiben. Nach dem geglückten Schuldenschnitt in Griechenland und überraschend starken Arbeitsmarktdaten sehen Marktbeobachter Luft nach oben.

Griechenlands Finanzminister Venizelos erhält wohl einen größeren Anteil des 130-Milliarden-Pakets vom IWF.
10.03.2012 13:25

Lagarde legt 5 Milliarden drauf IWF winkt Athen mit mehr Geld

Der Internationale Währungsfonds beteiligt sich nach dem erfolgreichen Schuldenschnitt mit einem größeren Hilfspaket für Athen als zunächst in Aussicht gestellt. Statt 23 Milliarden will der Währungsfonds sich mit 28 Milliarden am zweiten Hilfspaket für Griechenland beteiligen. Gemessen am früheren Engagement des IWF fällt die Beteiligung aber deutlich geringer aus.

Das Thema Griechenland bleibt heiß.
09.03.2012 22:20

Schuldenschnitt in Griechenland ISDA stellt "Kreditereignis" fest

Griechenland gelingt erneut ein kurzfristiger Befreiungsschlag. Mehr als 100 Mrd. Euro Schulden kann Athen in einem Zug loswerden. Allerdings rücken nun die schwer einschätzbaren Kreditausfallversicherungen, kurz CDS, in den Blickpunkt. Sie spielten während der letzten großen Finanzkrise rund um die Lehman-Pleite eine entscheidende Rolle.

09.03.2012 20:25

Schuldenschnitt für Griechenland Hellas bleibt "ein Fass ohne Boden"

Europa atmet auf, die Einigung auf einen freiwilligen Schuldenschnitt für Griechenland ist geglückt. Doch das heißt noch lange nicht, dass das Land über den Berg ist. Die Unternehmungen, Griechenland und den Euro zu retten sind noch immer zu zaghaft. Das Problem wird einfach nicht bei der Wurzel gepackt. Hier kommt der Autor hin

Durch den Schuldenschnitt könnten Kreditausfallversicherungen fällig werden - mit unklaren Folgen für das Finanzsystem.
09.03.2012 13:39

Griechenland-Schuldenschnitt geglückt Europa zittert vor Kreditereignis

Trotz der hohen Zustimmung zum Schuldenschnitt in Griechenland bleibt eine Unsicherheit: Athen will seine unwilligen Gläubiger zum Schuldentausch zwingen. Damit könnten Kreditausfallversicherungen in Milliardenhöhe ausgelöst werden – mit unklaren Folgen für das Finanzsystem. Doch ob es dazu kommt, liegt bei den Banken selbst. von Hannes Vogel