Kurznachrichten

Seehofers Islam-Äußerung Kramp-Karrenbauer: "Religionsfreiheit gehört zu Deutschland"

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer hat der Aussage von CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer widersprochen, wonach der Islam nicht zu Deutschland gehöre. Kramp-Karrenbauer sagte der Deutschen-Presse-Agentur: "Die Stärkung des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft ist unser gemeinsames, im Koalitionsvertrag festgelegtes Ziel. Religionsfreiheit auf dem Boden des Grundgesetzes gehört unstreitig zu Deutschland, genau, wie auch die Muslime in Deutschland mit ihrem Glauben, dem Islam, zu unserem Land gehören."

Kramp-Karrenbauer fügte hinzu, Ziel der Unionsparteien sei eine Stärkung des Miteinanders. "Daher begrüßen wir die von Innenminister Horst Seehofer angekündigte Fortführung und Stärkung der von Wolfgang Schäuble 2006 begründeten Islamkonferenz." Der neue Bundesinnenminister hatte der "Bild"-Zeitung gesagt, für ihn gehöre der Islam nicht zu Deutschland. Die hierzulande lebenden Muslime gehörten aber selbstverständlich zu Deutschland. Dies bedeute natürlich nicht, "dass wir deswegen aus falscher Rücksichtnahme unsere landestypischen Traditionen und Gebräuche aufgeben".

Quelle: ntv.de, dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.