Wirtschaft

Mehr als 600 neue Filialen Aldi expandiert massiv in den USA

imago63805178h.jpg

Erfolgsmodell: Aldi will noch viel mehr Filialen in den USA bauen.

(Foto: imago/Rüdiger Wölk)

Der deutsche Discount-Konzern nimmt Milliarden in die Hand, um sein Filialnetz in den USA auszubauen. 45 Millionen Amerikaner sollen künftig regelmäßig bei Aldi einkaufen. Das hat sich das Unternehmen als Ziel gesetzt.

Aldi will in den USA "aggressiv" expandieren: Der deutsche Discounter will mehrere Milliarden US-Dollar investieren und Arbeitsplätze schaffen, um auf dem US-Markt stärker Fuß zu fassen, teilte die US-Tochtergesellschaft mit.

Die ersten Filialen in Südkalifornien sollen im März nächsten Jahres eröffnet werden, bis Juli 2016 sollen rund 25 neue Discounter ihre Türen öffnen. Dafür sollen bis Ende kommenden Jahres insgesamt rund 1100 Mitarbeiter in den Filialen sowie am Hauptsitz und dem Lagerhaus im kalifornischen Moreno Valley eingestellt werden.

Mehr als 3 Milliarden US-Dollar will Aldi in die Expansion investieren. Über einen Zeitraum von fünf Jahren sollen 650 neue Filialen eröffnet werden. Bis Ende 2018 will Aldi bereits nahezu 2000 Discounter in den USA betreiben und damit jeden Monat mehr als 45 Millionen Kunden erreichen.

Aktuell hat der laut Planet Retail nach Umsatz weltweit siebtgrößte Lebensmittelhändler fast 1.400 Filialen in 32 US-Bundesstaaten. Im Zuge des Wachstums sollen landesweit mehr als 10.000 neue Stellen geschaffen werden.

Quelle: ntv.de, mbo/DJ