Auto

Gleichberechtigung in Spanien Ampelfrau regelt den Verkehr

Als Beitrag zur "Gleichberechtigung im Straßenverkehr" hat ein Vorort der spanischen Hauptstadt Madrid die "Ampelfrau" eingeführt. An mehreren Fußgängerampeln der Gemeinde Fuenlabrada erscheint als Leuchtsymbol nicht mehr nur das traditionelle Ampelmännchen, sondern abwechselnd auch eine durch Rock und lange Haare kenntlich gemachte weibliche Figur, wie die Presse berichtete.

Im Lauf der nächsten Jahre sollen sämtliche Ampeln der 190.000 Einwohner zählenden Gemeinde umgerüstet werden, hieß es weiter. Weibliche Symbole zieren in Fuenlabrada bereits zahlreiche Schilder, die auf Fußgängerübergänge hinweisen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.