Auto

Telefonate im Auto Unfälle trotz Freisprechanlage

Das Telefonieren beim Autofahren ist einer schwedischen Studie zufolge mit einer Freisprechanlage genauso gefährlich wie die Benutzung eines Handys ohne eine solche Einrichtung.

Die Reaktionszeiten von Autofahrern seien mit oder ohne Freisprechanlage praktisch gleich, heißt es in einer Studie der schwedischen Straßenverkehrsbehörde SNRA. "Das Problem ist die Ablenkung durch das Telefongespräch", sagte der SNRA-Generaldirektor der Nachrichtenagentur Reuters.

Für die Studie wurden 48 Probanden in zwei Gruppen geteilt. Sie mussten während der 90 Minuten in einem Fahrsimulator in verschiedenen Situationen jeweils etwa zehn Telefongespräche führen - die eine Gruppe mit, die andere ohne Freisprecheinrichtung.

In mehreren europäischen Ländern, darunter Deutschland, ist die Handy-Nutzung im Auto ohne Freisprechanlage wegen der erhöhten Unfallgefahr verboten. Viele Handybesitzer nutzen deswegen diese Einrichtungen, die das Telefonieren über Lautsprecher oder Kopfhörer ermöglichen.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.