Unterhaltung

Weit vor Harry Potter "Avatar" erfolgreichster Film 2010

Der mit Abstand erfolgreichste Kinofilm des Jahres war in Deutschland "Avatar ­ Aufbruch nach Pandora". Das Zukunftsmärchen von James Cameron hat 11,2 Millionen Besucher ins Kino gelockt. Auf Platz zwei liegt mit "nur" knapp fünf Millionen Besuchern "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1)". "Friendship" ist der erfolgreichste deutsche Film.

An «Avatar»-Regisseur James Cameron kam keiner vorbei.jpg

An "Avatar"-Regisseur James Cameron kam keiner vorbei.

James Camerons "Avatar - Aufbruch nach Pandora" ist der mit Abstand meistgesehene Kinofilm des Jahres. Der Science-Fiction-Streifen lockte 2010 rund 7,8 Millionen Besucher in Deutschlands Kinos. Wie das Marktforschungsunternehmen Media Control mitteilte, wurden seit dem Kinostart am 17. Dezember 2009 insgesamt 11,2 Millionen Tickets gelöst. "Avatar ", das erfolgreichste Werk der Filmgeschichte, setzte allein in Deutschland 114 Millionen Euro um. 2009 war der sommerliche Animationsfilm "Ice Age 3" der meistgeguckte Kinofilm. Traurige Nachricht für den deutschen Film: Kein einziger schaffte es in die Top Ten 2010.

An zweiter Stelle der Hitliste liegt "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (Teil 1)". Rund 4,9 Millionen Besucher hatte der Film und war damit der erfolgreichste 2010 gestartete Streifen. Auf Rang drei der deutschen Jahrescharts: die Vampirromanze "Eclipse - Bis(s) zum Abendrot" mit 3,7 Millionen Zuschauern.

Auch Leonardo DiCaprio als Traumspion kam beim Publikum an: "Inception" brachte es auf 3,4 Millionen verkaufte Karten und sicherte sich die vierte Position. Dahinter landete "Alice im Wunderland" mit 2,9 Millionen Zuschauern.

Erfolgreichste einheimische Produktion war mit 1,5 Millionen Zuschauern die irre Komödie "Friendship!" von Markus Goller, in der zwei junge Ossis (Matthias Schweighöfer und Friedrich Mücke) nach San Francisco reisen und die Urlaubskasse mit einem Strip in Russenuniform zur DDR-Hymne aufbessern.

Quelle: ntv.de, dpa