Unterhaltung

Nach schnellem Gewichtsverlust Calmund lässt sich Fettschürze entfernen

imago0107177505h.jpg

Nach seinem rapiden Gewichtsverlust ist bei Reiner Calmund eine Fettschürze zurückgeblieben.

(Foto: imago images/Future Image)

Innerhalb kurzer Zeit wird Reiner Calmund Dutzende Kilogramm los. Wo sich früher noch sein Bauch gewölbt hat, hängt die Haut nun schlaff herunter. Das störe ihn zwar nicht, sagt er. Dennoch will er sich deshalb bald operieren lassen.

Beim ehemaligen Bundesliga-Manager Reiner Calmund purzelten nach einer Magenverkleinerung Anfang 2020 im Eiltempo die Pfunde. Heute wiegt der 72-Jährige noch etwas mehr als 100 Kilogramm, vor dem Eingriff waren es noch 172. Doch durch den rapiden Gewichtsverlust blieb, wie bei vielen stark übergewichtigen Menschen, die innerhalb kurzer Zeit stark abnehmen, eine sogenannte Fettschürze zurück. Diese will sich Calmund nun entfernen lassen.

"Ich bin auch so zufrieden, aber mir wurde geraten, die Fettschürze wegmachen zu lassen", erklärt er im Interview mit t-online. Ende Mai soll es so weit sein. Durch den Eingriff habe er sich dann "halbiert" und sein Ziel, die 100 Kilogramm zu erreichen, damit auch deutlich überboten. Durchgeführt wird die OP an der Uniklinik Bonn.

Bei einer Fettschürze hängt die Haut nach einer starken Gewichtsabnahme innerhalb eines kurzen Zeitraums schlaff herunter. Solche Hautlappen können aber auch an anderen Körperstellen auftreten, etwa am Rücken, an den Oberschenkeln oder Brüsten. Das kann unter Umständen gesundheitliche Folgen haben. Durch die Reibung zum Beispiel können wunde Stellen entstehen. Durch das Schwitzen unter den Hauptlappen und Bakterien sind auch Entzündungen möglich.

Quelle: ntv.de, hul/spot

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.