Unterhaltung

Im Sommer ist Schluss mit "Wetten, dass..?" Gottschalk tritt ab

TV-Moderator Thomas Gottschalk zieht Konsequenzen aus dem schweren Unfall von Samuel Koch bei "Wetten, dass..?" im vergangenen Dezember. Es liege seitdem "ein Schatten auf der Sendung", erklärt der 60-Jährige zu Beginn der Jubiläumsshow zum 30. Geburtstag. Er werde deswegen im Sommer die Moderation abgeben.

2w4h3632.jpg2365579042575470713.jpg

Gottschalk verabschiedet sich von "Wetten, dass..?".

(Foto: dpa)

Thomas Gottschalk gibt nach rund 24 Jahren die Moderation der ZDF-Paradeshow "Wetten, dass..?" ab. Der 60-jährige Publikumsliebling sagte in Halle/Saale bei der Jubiläumssendung zum 30. Geburtstag der Show, er werde die laufende Staffel nach der Sommersendung auf Mallorca abschließen. Im Herbst gebe es noch einmal eine Sonderausgabe mit einem Rückblick.

Gottschalk hatte noch Mitte 2010 seinen Vertrag mit dem Sender bis 2012 verlängert. Eine Wende trat am 4. Dezember mit dem Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch ein, der mit Sprungfedern über ein fahrendes Auto springen wollte und sich dabei so schwer verletzte, dass er gelähmt blieb. Gottschalk sagte zum Publikum, für ihn liege ein "Schatten" auf der Sendung, der ihm nicht erlaube, "zu der guten Laune zurückzufinden, die Sie erwarten." Über die Zukunft der Show oder einen möglichen Nachfolger sagte er nichts. Nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ist Jörg Pilawa als nächster Moderator im Gespräch.

Nach dem Unfall von Samuel Koch wurde die Sendung vielfach kritisiert. Gottschalk erklärte jedoch zunächst, er wolle weitermachen. Das ZDF kam in einer Untersuchung der Deutschen Sporthochschule in Köln zum Schluss, dass der Unfall auf eine "Verkettung unglücklicher Umstände" zurückzuführen gewesen sei. Risiko-Wetten sollte es allerdings nicht mehr geben.

Quelle: ntv.de, cba/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen