Unterhaltung

"Es ist nicht meine Schuld" Paltrow verkatert am JFK

Gwyneth Paltrow steht am Flughafen in New York. Sie will nach Europa. Der Schädel brummt, der Mund ist trocken - hat sie vielleicht zu viel getrunken am Vorabend? Gut möglich - es war ihr 39. Geburtstag.

30gg0436.jpg7176994331187411546.jpg

(Foto: dpa)

Gwyneth Paltrow scheint ihren 39. Geburtstag ausgiebig gefeiert zu haben - danach war die Schauspielerin nach eigenen Angaben jedenfalls ganz schön groggy.

Paltrow twitterte über ihren verkaterten Mittwoch am New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen: "Schrecklicher Kater am JFK. Geht doch nichts darüber, dehydriert einen Überseeflug zu starten." Sie fügte hinzu: "Wo ist der Hund, ich brauche das Haar." Im Englischen bedeutet diese Redewendung, dass man einen Kater mit ein wenig Alkohol bekämpfen will.

Im nächsten Tweet schrieb die Schauspielerin, offenbar ironisch: "Man hat mir zu viel gegeben, es ist nicht meine Schuld. Oder?"

Paltrows aktueller Film "Contagion", mit Stars wie Matt Damon, Kate Winslet, Jude Law, Laurence Fishburne und Marion Cotillard unter der Regie von Steven Soderbergh, ist ein Pandemie-Thriller: Ein leicht übertragbares Virus bedroht darin die Menschheit. Der deutsche Kinostart ist am 20. Oktober.

Quelle: ntv.de, hvo/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen