Unterhaltung

Ex-Lover soll sie verfolgen Sylvie van der Vaart gesteht Seitensprung

Ihr Ex-Mann liebt ihre beste Freundin und bekommt mit ihr das zweite Kind, das er sich lange so sehr gewünscht hat. Sylvie scheint die Verliererin des Liebeskarussels "van der Vaart" zu sein, aber nicht das Opfer. Sie war in der Ehe offenbar auch kein Kind von Traurigkeit.

Moderatorin Sylvie van der Vaart hat zugegeben, ihren Noch-Ehemann Rafael betrogen zu haben. In einem Interview mit dem Magazin "Closer" bestätigt sie, vor drei Jahren eine Affäre mit einem Piloten gehabt zu haben. "Ich hatte Krebs und noch dazu einen verstümmelten Körper durch die Operation", beschreibt die Moderatorin ihre Minderwertigkeitsgefühle zu dieser Zeit.

Der Mann habe ihr stundenlang zugehört - von den Unterhaltungen soll Rafael gewusst haben. Der Pilot habe ihr versprochen, sie von ihren Ängsten zu befreien, erzählt van der Vaart. So seien sie sich näher gekommen. "Eins kam zum anderen, und bevor ich es richtig begreifen konnte, waren wir im Hotel, und es war passiert."

"Ich hatte mir selbst eingeredet, dass meine Anziehungskraft auf meinen Mann verloren ging." Der Sex mit einem anderen sollte zeigen, ob sie wirklich so "abstoßend" war, wie sie es sich einbildete.

"Ich habe wirklich Angst"

Drei Monate habe die Affäre gedauert. Ihr Ex-Mann sei Silvester 2010 dahintergekommen und sie hätten sich ausgesprochen, betont die 35-Jährige. Der Pilot belästige sie allerdings noch immer. Mit dem Gang an die Öffentlichkeit wolle sie sich nun von der emotionalen Erpressung der vergangenen Jahre befreien. "Ich habe wirklich Angst", so die Moderatorin in dem Interview.

Ihre offizielle Trennung hatten die van der Vaarts im Januar bekannt gegeben. Dennoch denke sie jeden Tag liebevoll an den Fußballer, sagte van der Vaart in einem Interview der Zeitschrift "Bunte". "Wenn ich an ihn denke, kommt ein Lächeln auf mein Gesicht." Er werde immer einer der wichtigsten Männer in ihrem Leben sein. Der HSV-Profi erwartet mit seiner neuen Lebensgefährtin Sabia Boulahrouz, die einmal eine enge Freundin Sylvies war, eine Tochter.

Sylvie van der Vaart glaubt nach eigenen Worten fest daran, dass einmal eine funktionierende Patchwork-Familie um ihren sechsjährigen Sohn Damian herum entsteht. "Wir müssen uns nicht alle überschwänglich lieben, aber respektvoll miteinander umgehen", sagte sie. Einen neuen Partner suche sie derzeit nicht. "Als prominente Frau hat man es schwer, jemanden kennenzulernen", sagte die Moderatorin. Und nach ihren jüngsten Erfahrungen falle es ihr doppelt schwer, sich auf jemanden einzulassen.

Quelle: n-tv.de, ame/dpa

Mehr zum Thema