Bilderserie
Sonntag, 31. Dezember 2017

2017 in Bildern: Die kuriosesten Aufnahmen des Jahres

Bild 1 von 29
Kuriositäten gab es 2017 zur Genüge. Zum Glück wurden einige von ihnen auf Fotos festgehalten und verbreitet. Diese beiden Jungs wollten sich im Hype um die Rundungen des Kardashian-Clans wohl einmal fühlen wie Kim, Khloé und Co. (Foto: REUTERS)

Kuriositäten gab es 2017 zur Genüge. Zum Glück wurden einige von ihnen auf Fotos festgehalten und verbreitet. Diese beiden Jungs wollten sich im Hype um die Rundungen des Kardashian-Clans wohl einmal fühlen wie Kim, Khloé und Co.

Kuriositäten gab es 2017 zur Genüge. Zum Glück wurden einige von ihnen auf Fotos festgehalten und verbreitet. Diese beiden Jungs wollten sich im Hype um die Rundungen des Kardashian-Clans wohl einmal fühlen wie Kim, Khloé und Co.

Dieser feine Herr lief bei Sturm halbnackt Rollschuh. Darüber kann man lachen, aber wenigstens tut er etwas für seine Figur! Und sieht dabei wahnsinnig cool aus.

Sich mal fühlen wie ein Schwein? Diese spanischen Narren rieben sich für ein Festival mit Öl ein und ließen sich so richtig gehen.

Ein Demonstrant in Venezuela. Um seinem Ärger gegen Präsident Maduro mehr Ausdruck zu verleihen, zog er sich kurzerhand aus.

Sie sehen richtig: Das sind tatsächlich zwei kiffende Nonnen aus den USA. Die "Sisters of the Valley" nennen sich selber "Weed Nuns" ("Marihuana-Schwestern") und bauen ihr Gras selbst an.

Im schwedischen Gunnarskog wurde ein weißer Elch gesichtet. Die Schweden tauften den Albino auf den Namen Ferdinand.

Einige Menschen nutzten das Jahr, um die Wunder der Natur zu bestaunen - wie hier in der Nähe Jerusalems: Tetragnatha-Spinnen sind für riesige Netze verantwortlich, die ganze Bäume einhüllen.

Diese beiden Turteltauben posierten als erste Gäste im Schlafzimmer der Installation Null-Stern-Hotel der Schweizer Künstler Frank und Patrik Riklin.

Im kubanischen Playa Girón kann es schon mal passieren, dass die Autofahrt durch eine Horde Krebse führt, die auf dem Weg zum Meer sind.

Die Besitzer dieses Autos wünschten sich wahrscheinlich weniger Natur um sich herum: Nach einem Unfall in Depoe Bay im US-Bundesstaat Oregon musste das Fahrzeug von Hunderten Aalen befreit werden.

Diese Mädchen im afghanischen Kabul zeigen die ihre Wushu-Künste.

Otonamaki nennt sich die Übung aus Japan, bei der sich Erwachsene in einem Tuch einwickeln und so Rückenprobleme und Nackensteifheit überwinden.

Diese Schweine aus dem chinesischen Shenyang mussten zu ihrem Glück gezwungen werden: Sie werden von ihren Bauern zur körperlichen Ertüchtigung täglich ins Wasser geworfen.

In Johannesburg haben sich diese Damen zusammengefunden, um gemeinsam dem Alter den Kampf anzusagen und fit zu bleiben.

Im chinesischen Fushun versuchten sich an einem heißen Tag die Besucher eines Wasserparks abzukühlen - mit mäßigem Erfolg.

Ein bisschen mehr Platz als in China hatte diese Schnorchel-Wettkämpferin in Wales. Wofür sie wohl das gelbe Entchen brauchte?

Was diese Pose darstellen soll, ist uns schleierhaft. Elegant geht allerdings anders. Aber "Miss Doughnut"-Schönheitswettbewerberin Galina Tipzowa wird sich schon etwas dabei gedacht haben.

Bei diesem Reitturnier in Norwegen setzte man statt auf echte Pferde auf Steckenpferde.

"Ich glaub, mein Schwein pfeift", muss sich die Person gedacht haben, die die Schnauze des aufgeblasenen Tieres am Bürofenster kleben hat. So geht Werbung in London!

Manche wollten einfach nur zu Hause bei ihren Liebsten bleiben, die einen verstehen ...

... und immer für einen da sind. Da kann so viel Liebe im Raum sein ...,

... dass man gar nicht mehr loslassen möchte.

Das dachten sich diese Bräute in Bangkok auch und machten sich sofort auf die Suche ...

... nach dem Traummann. Ob diese italienischen Narren die richtigen sind?

Bei einer Massenhochzeit in Südkorea.

Dieses chinesische Brautpaar wollte ganz spezielle Fotos fürs Hochzeitalbum und tauchte dafür kurzerhand ab.

Einige Eltern prahlten damit, wie talentiert ihr Nachwuchs (eventuell) ist.

Andere mussten einsehen, dass man bei der Erziehung nicht immer alles richtig machen kann.

Egal, wie Ihr 2017 aussah - n-tv.de wünscht Ihnen ein berauschendes Jahr 2018!

weitere Bilderserien