Bilderserie
Mittwoch, 21. Februar 2018

Überleben im Dschungel: US-Marines trinken Cobra-Blut

Bild 1 von 21
"Cobra Gold" ist eine der größten militärischen Übungen in der Asien-Pazifik-Region. (Foto: AP)

"Cobra Gold" ist eine der größten militärischen Übungen in der Asien-Pazifik-Region.

"Cobra Gold" ist eine der größten militärischen Übungen in der Asien-Pazifik-Region.

Tausende Soldaten aus den USA, Thailand und anderen Ländern nehmen alljährlich daran teil.

Dabei geht es nicht nur um militärische Zusammenarbeit, ...

... sondern auch darum, im Dschungel zu überleben.

Denn in Kampfsituationen wird der Tisch nicht unbedingt immer reich gedeckt sein.

Deshalb zeigen thailändische Militärausbilder den mehreren Dutzend Teilnehmern auf einer Militärbasis in der Provinz Chonburi auch, ...

... wie sie giftige Skorpione und Vogelspinnen vor dem Essen unschädlich machen, im Dschungel Trinkwasser finden ...

... und essbare Pflanzen erkennen.

"Zu wissen, was man essen kann, ist der Schlüssel zum Überleben", sagt Ausbilder Chaiwat Ladsin, ...

... und führt vor, wie man einen ungekochten Gecko verspeist.

Anschließend lässt er auch seine Schüler abbeißen.

Das war längst noch nicht die härteste Herausforderung.

Denn im Dschungel muss man nehmen, was man kriegen kann.

Bevor man verdurstet, ...

... kann einem beispielsweise eine Schlange das Leben retten.

Dazu muss man das Tier zunächst einmal fangen, ohne gebissen zu werden.

Das Blut der Schlange liefert dann die lebensnotwendige Flüssigkeit.

Alles, wovor man Angst hat, ...

... kann spätestens am Abend ein Essen sein.

Es ist ein besonderes Dschungelcamp für die ganz harten Kerle.

Wer Feuer machen kann, kann die Tiere anschließend grillen und hat dann auch noch eine Fleischmahlzeit. (sba)

weitere Bilderserien