Panorama

Rührender Moment Kleinkind teilt Süßes mit Flüchtlingen

Tausende Flüchtlinge kommen jeden Tag in Deutschland an und werden vielerorts inzwischen freundlich willkommen geheißen. Eine besonders anrührende Geste hält eine US-Journalistin in München fest.

Manchmal reicht eine kleine Geste, um seine Gefühle zu zeigen. Eine solche Geste gegenüber ankommenden Flüchtlingen hat die US-Journalistin Cassandra Vinograd bei Twitter gepostet. Seitdem haben über 1000 Menschen den Tweet geteilt. Dabei sind die Aufnahmen kaum drei Sekunden lang.

*Datenschutz

Auf dem Video ist zu sehen, wie ein Mädchen, das kaum älter als zwei Jahre sein dürfte, einem auch nicht viel älteren Flüchtlingsmädchen eine Süßigkeit reicht. Beide Mütter ermutigen ihre Kinder zu der kurzen und dennoch ausgesprochen liebevollen Begegnung. Das Flüchtlingsmädchen trägt ein gelbes Band am Handgelenk, das zeigt, dass es die medizinische Überprüfung bereits hinter sich hat.

Vinograd, die für den US-Sender NBC normalerweise in London arbeitet, berichtet derzeit über die Ankunft von Flüchtlingen in Deutschland und Österreich. Die Bilder wurden offenbar in München aufgenommen. Vinograd schrieb dazu: "Dieser süße Moment … Ein kleines deutsches Mädchen und ein gerade angekommener kleiner Flüchtling."

Welcome.JPG

Zuvor war bereits das Foto eines kleinen Jungen vielfach geteilt worden. Der Junge hält ein Schild, auf dem WELCOME steht und hat einen Kindereinkaufswagen mit seinem Spielzeug gefüllt, um es Flüchtlingskindern zu schenken. Den Facebookeintrag kommentierten zahlreiche Nutzer. Einer schrieb "Wow, das treibt mir gerade das Wasser in die Augen .. da steht so ein kleiner Kerl … und will sein Spielzeug mit den Kindern, die nichts haben, teilen!!!."

Am Hauptbahnhof München kamen am Dienstag insgesamt etwa 4000 Flüchtlinge an. Mit vier Sonderzügen seien rund 2000 Menschen weitertransportiert worden nach Berlin, Celle und Düsseldorf, sagte der Regierungspräsident von Oberbayern, Christoph Hillenbrand, am Abend in München. Nach dem deutschlandweiten Königsteiner Schlüssel muss der Freistaat Bayern etwa 15 Prozent aller Flüchtlinge aufnehmen. Zahlreiche ehrenamtliche Helfer kümmern sich um die ankommenden Menschen.

Quelle: n-tv.de, sba