Politik

75 Abgeordnete dafür Union überrascht mit großer Zustimmung

41566b39f251853f87ff328f7e8ad926.jpg

In der Unionsfraktion konnten alle Abgeordneten unabhängig über die Ehe für alle entscheiden.

(Foto: AP)

Mit diesem Ergebnis hat keiner gerechnet: Bei der Abstimmung im Bundestag über die Ehe für alle stimmen mehr Unionsabgeordnete mit "Ja" als erwartet. Unter den Befürwortern befinden sich auch enge Vertraute der Bundeskanzlerin.

Die Zustimmung in der Unionsfraktion zur Ehe für alle ist größer als erwartet: 75 von 309 Abgeordneten von CDU und CSU votierten bei der Abstimmung darüber im Bundestag mit "Ja". Das geht aus der Abstimmungsliste hervor. Zuvor war nur mit rund 20 Befürwortern aus den Reihen der Unionsfraktion gerechnet worden.

Mit "Ja" stimmten bei der CDU unter anderen Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, Kanzleramtsminister Peter Altmaier, Kulturstaatsministerin Monika Grütters sowie Generalsekretär Peter Tauber. Von der CSU gehörte der Wirtschaftspolitiker Hans Michelbach zu den Befürwortern.

Die Abstimmung war freigegeben worden - alle Abgeordneten konnten unabhängig von der Linie ihrer Fraktion entscheiden. Das Thema war zu Beginn der Woche von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Gewissensentscheidung erklärt worden. Sie selbst hatte sich gegen die Gleichstellung ausgesprochen.

Bei einer Veranstaltung am Montagabend hatte sie auf eine Publikumsfrage nach der Ehe für alle gesagt: "Ich möchte die Diskussion mehr in die Situation führen, dass es eher in Richtung einer Gewissensentscheidung ist, als dass ich jetzt per Mehrheitsbeschluss irgendwas durchpauke." Daraufhin preschte die SPD vor und setzte zum Ärger des Koalitionspartners Union die heutige Abstimmung durch.

Quelle: n-tv.de, vck/AFP

Mehr zum Thema