Tests

Europas Zinsen locken Die besten Festgeldangebote

Zinsportale vermitteln Anlegern Festgeld-Anlagen im Ausland - denn oft sind die Zinsen dort höher als bei heimischen Banken. Doch mehr Rendite bedeutet meist auch mehr Risiko, warnen Verbraucherschützer. Grafik: dpa-infografik Foto:

Grafik: dpa-infografik

dpa-tmn

Wer bei den Zinsen etwas mehr herausholen will als beim Tagesgeld, sollte sein Geld langfristiger anlegen und auch über die deutschen Grenzen hinausschauen. Das zeigt ein aktueller Test der FMH-Finanzberatung im Auftrag von n-tv.

Die FMH-Finanzberatung hat für n-tv die Zinshöhen beim Festgeld des gesamten Jahres 2016 ausgewertet. Die Auswertung wurde in verschiedene Kategorien unterteilt, weil Banken mit der gesetzlichen Einlagensicherung von 100.000 Euro in den meisten Fällen eine etwas bessere Verzinsung anbieten als Banken, die zusätzlich mit der erweiterten deutschen Einlagensicherheit werben.

Zudem wurden Zinsangebote aus dem europäischen Ausland betrachtet, bei Banken, die keine Filiale in Deutschland haben und nur über Vermittler, wie Zinspilot, Savedo oder Weltsparen erreichbar sind. Diese sind meist noch deutlich besser verzinst. Auch hier gilt die gesetzliche Einlagensicherung - allerdings sollten Anleger beachten, dass im Konkursfall einer Bank die Einlagensicherung des jeweiligen Landes für die Kundengelder einspringen müsste.

Die besten Zins-Angebote

 

Individuell die besten Festgeld-Angebote berechnen >>

Quelle: n-tv.de