Tests

Große Preisdifferenzen Die besten Online-Ankaufdienste

In vielen Haushalten schlummern überflüssige Dinge, die zu schade für den Müll sind. Eine Verkaufsmöglichkeit: Ankaufdienste im Internet, die bestimmte Gebrauchtwaren zu aktuellen Festpreisen aufkaufen. Nicht alle Dienste sind aber empfehlenswert. Dies zeigt der Test des Deutschen Instituts für Service-Qualität im Auftrag von n-tv.

n-tv-Testsieger-Online-Ankaufdienste-2017.png

Einige Anbieter sind auf Produkte wie Bücher, CDs und DVDs spezialisiert, andere auf Elektronik, wie Smartphones oder Kameras. Im Test gehen aber auch die Leistungen der Ankaufdienste weit auseinander. So verdienen sich nur drei der acht untersuchten Aufkäufer das Gesamturteil "gut".

Extreme Unterschiede bei Ankaufpreisen

Deutliche Preisunterschiede sind die Regel: So liegen die Angebote für identische Gebraucht-Smartphones beim jeweils besten Dienst im Schnitt um gut 19 Prozent über denen des jeweils schlechtesten. Noch extremer fällt die Spannbreite bei Medienprodukten wie Bücher oder CDs aus: So bietet ein Ankaufdienst im Test für eine untersuchte Musik-CD 4,88 Euro, ein anderer legt den Preis auf zwei Cent(!) fest. Zwei Dienste schneiden in der Preisanalyse mit "mangelhaft" ab.

Ankaufbedingungen nicht immer kundenfreundlich

Kein Mindestankaufswert, kostenfreie Einsendung der Artikel und sogar ein Abholservice – nur bei einigen Diensten sind die Ankaufbedingungen ausgesprochen fair. Bei anderen gibt es deutliches Verbesserungspotenzial. Das zeigt sich unter anderem auch, wenn Artikel nach der Überprüfung vom Ankaufdienst nachträglich abgelehnt werden. Bei der Hälfte der getesteten Online-Dienste müssen Kunden die Rücksendung selbst zahlen. Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität: "Gebrauchtwaren mit wenig Aufwand zu einem Fixpreis verkaufen, hört sich smart an, kann sich in der Praxis aber als Enttäuschung herausstellen. Nur die besten Ankaufdienste bieten faire Preise zu guten Bedingungen."

Die besten Online-Ankaufdienste

 Zoxs.de ist Testsieger mit dem Qualitätsurteil "gut". Die mit Abstand höchsten Ankaufpreise gehen einher mit dem besten Internetauftritt. In vier von acht untersuchten Produktkategorien bietet Zoxs.de die besten Preise. Beispielweise erhält der Kunde am Teststichtag für ein gebrauchtes Smartphone (Apple iPhone 7) über 100 Euro mehr als beim Ankaufdienst mit dem schlechtesten Preisangebot. Der Internetauftritt bietet einen hohen Informationswert und zahlreiche nützliche Funktionen, unter anderem die Möglichkeit, mehrere Artikel auf einmal anzufragen. Die Auszahlung ist sowohl aufs Giro- als auch aufs Paypal-Konto möglich.

Den zweiten Rang belegt der auf Elektronikartikel spezialisierte Online-Dienst Wirkaufens.de, ebenfalls mit einem guten Qualitätsurteil. Der Ankaufdienst bietet die insgesamt fairsten Bedingungen in puncto Ankauf und Auszahlung. Es fallen beispielsweise für den Kunden weder für die Einsendung der Produkte noch für die Rücksendung abgelehnter Artikel Kosten an. Auch die Ankaufpreise – vor allem in den Kategorien Smartphones und Fotokameras – überzeugen im Test. Ein transparenter und sichtbar verschlüsselter Verkaufsprozess trägt ebenfalls zum positiven Abschneiden bei.

Der Anbieter Momox nimmt mit dem Qualitätsurteil "gut" Rang drei ein und punktet mit einem guten Internetauftritt und attraktiven Ankaufpreisen. Die Website schneidet aus Nutzersicht im Vergleich am besten ab – eine intuitive Navigation, strukturierte und verständliche Inhalte und eine optisch ansprechende Gestaltung führen zur positiven Bewertung. Für Medienprodukte bietet Momox die im Anbietervergleich zweitbesten Preise, bei Büchern und CDs ist der Dienst im Test sogar führend.

Quelle: n-tv.de