Tests

Schneller als der Weihnachtsmann Die besten Paketdienste

Die wahren Helden unserer Zeit sind die Paket-Auslieferer. Ein ganzes Land bestellt bei Amazon und Zalando, was das Zeug hält. Und die Paket-Boten müssen die Einkäufe dann bis in den 5. Stock schleppen. Ohne Aufzug natürlich. Die meisten Boten tragen es mit Fassung. Aber die Beschwerden unzufriedener Kunden nehmen zu. Grund genug, nach den besten Paketdiensten zu suchen.

Siegel_Paket.jpg

Kommt es rechtzeitig an? Bei der Paketaufgabe hat sich wohl jeder schon diese Frage gestellt. Zwar kann der Verbraucher zwischen etlichen Paketdiensten wählen, aber der Vergleich fällt schwer. Von welchem Versender werden die Pakete schnell und unbeschadet zugestellt? Welchen Service erhält man als Kunde? Und wie unterscheiden sich die Preise? Antworten liefert das Deutsche Institut für Service-Qualität, das im Auftrag von n-tv acht überregional tätige Paketdienste getestet hat.

Gutes Gesamtpaket

Das Ergebnis der Serviceanalyse mit den Bereichen Versand, Telefon, Internet und E-Mail fiel insgesamt gut aus. Ein Unternehmen erreichte ein sehr gutes Resultat. Vier Paketdienste schnitten gut ab und drei weitere befriedigend.

Schneller Versand

Erfreulich fiel dabei auch die Versandqualität aus. Der Versand dauert im Schnitt lediglich 1,5 Tage, wobei 63 Prozent der Pakete nur einen Tag unterwegs waren. 5 der 8 untersuchten Anbieter verfügten über ein umfangreiches Netz an Paketannahmestellen. Alle Dienste boten eine Paketabholung – ein Service, der aber teils mit deutlichen Preisaufschlägen verbunden war.

Mängel beim Transport

Der Test deckte bei einigen Anbietern jedoch Mängel beim Pakettransport auf: 24 Prozent der Pakete waren heftigen Erschütterungen ausgesetzt. Dies belegten die eingesetzten Stoßindikatoren.

Deutliches Einsparpotential

Die Preisanalyse ließ ein deutliches Einsparpotenzial erkennen – vor allem bei der Selbstabgabe von Paketen. So betrug beispielsweise die maximale Ersparnis für einen Standard-Versandkarton erstaunliche 65 Prozent. Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, gibt aber zu bedenken: "Bei Anbietern mit günstigen Versandkosten waren Pakete nicht selten länger unterwegs und kamen nicht immer in einwandfreiem Zustand beim Empfänger an". Marktforschungsexperte Hamer rät deshalb: "Wer großen Wert auf Schnelligkeit und Zuverlässigkeit legt, sollte beim Paketversand nicht auf jeden Cent schauen."

Testsieger im Blick

Paket_Gesamt.jpg

Testsieger wurde DHL mit dem besten Gesamtergebnis und auch Platz eins im Bereich Paketversand mit Abgabe der Sendung in einer Filiale. Der insgesamt gute Service des Unternehmens äußerte sich unter anderem in der großen Anzahl an Annahmestellen, einem ansprechenden Kontakt bei der Paketannahme und durch eine kundenfreundliche E-Mail-Bearbeitung. Mit günstigen Preisen überzeugte der Anbieter vor allem bei Sendungen ins Ausland.

Auf Platz zwei landete GLS. Das Unternehmen punktete insbesondere mit niedrigen Preisen für den nationalen Versand bei der Selbstabgabe der Pakete. Beim Service erzielte GLS ein noch gutes Ergebnis.

Den dritten Rang belegte DPD. Grund für die gute Platzierung waren vor allem die vergleichsweise günstigen Preise für Paketsendungen innerhalb Deutschlands.

Im Bereich Paketabholung (Service und Preise) positionierte sich Cargo International mit einem sehr guten Service auf Platz eins. Cargo International konnte allerdings ebenso wie der Courier und die Paket.ag nicht im Gesamtergebnis berücksichtigt werden, da sie über keine eigenen Shops zur Selbstabgabe von Paketen verfügen.

Quelle: n-tv.de