Reise
Manch einer hat die Urlaubsplanung schon hinter sich.
Manch einer hat die Urlaubsplanung schon hinter sich.(Foto: imago/MiS)
Dienstag, 02. Januar 2018

Comebacks, Trends und Neues: Wie wird das Reisejahr 2018?

Von Sonja Gurris

Manch ein Arbeitnehmer hat seinen Urlaub für dieses Jahr schon geplant und freut sich auf die schönsten Tage des Jahres. Doch was erwartet Reisende 2018? Wird die Türkei als Urlaubsland ein Comeback feiern? Droht manchen Orten der Kollaps?

Frühbucher haben's schon getan, andere schmieden erst noch Pläne: Bei der Urlaubsbuchung laufen bei den Deutschen gerade in der kalten Januarzeit die Köpfe heiß. Wohin soll es gehen und wie lange? Wie in den vergangenen Jahren liegen bei den Deutschen besonders Spanien, Italien und Griechenland in der Gunst ganz vorne. Genauso wie Deutschland als Urlaubsziel.

Auf Mallorca wird es wieder voll

Bilderserie

Vor allem die spanischen Urlaubsregionen ächzen unter dem Massentourismus. Im vergangenen Jahr formierte sich beispielsweise auf Mallorca ein offener Protest von Einheimischen. Gerade die beliebte Urlaubsinsel Mallorca ist in den Ferienzeiten ausgebucht, Strände und Promenaden überfüllt. Das stört sicher auch 2018 nicht nur die Einheimischen, sondern auch die Reisenden. Wer also wirklich entspannen will, sollte Touristenzentren meiden und auf kleinere Orte, abseits der allgemeinen Urlaubsagenda, setzen. Das schont die Nerven von Einheimischen und Urlaubern.

Schaffen Urlaubsländer wie die Türkei und Ägypten ein Comeback?

Weniger beliebt waren im Jahr 2017 die Reiseziele Türkei und Ägypten. Vor allem die früher äußert attraktive Türkei hatte zu kämpfen: Terroranschläge und eine diplomatische Krise zwischen Berlin und Ankara verstimmten einige Urlauber. Doch was heißt das für 2018? Manch ein Reiseveranstalter ist vorsichtig optimistisch - und hofft auf eine bessere Buchungslage im Jahr 2018. Zumindest der Reiseveranstalter Tui erwartet ein Wachstum nach dem krisenbeladenen vergangenen Jahr. Doch Stammgäste setzen an der Türkischen Riviera vor allem auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Genau auf dieses Pro-Argument setzen auch die Unternehmen.

Auch Ägypten steht auf den Reise-Plänen der Deutschen - wieder. Nach etlichen Krisenjahren erhofft man sich vor Ort ein besseres Jahr. Es ist nach den Kanaren derzeit das zweitwichtigste Winterziel. Ob der positive Trend für das Land der Pyramiden anhält, wird sich in den kommenden Monaten zeigen.

Auf See ist viel los

Das Wachstum geht weiter: 2018 wird für die Kreuzfahrtbranche erneut ein Boomjahr. Weltweit werden 17 neue Hochseeschiffe auf den Markt kommen. Die Reedereien lassen sich dabei einiges einfallen. Von Kartbahnen bis Surferwellen werden tolle Freizeitangebote auf den neuen Kreuzfahrern präsentiert. Mit Spannung erwarten zahlreiche Deutsche Urlauber den Neubau von Aida. Mit "AIDAnova" wird eine neue Schiffsgeneration der Flotte eingeweiht. Auch Konkurrent Tui Cruises wirbt mit der neuen "Mein Schiff 1" um die Kreuzfahrtfans.

Zudem wird es in diesem Jahr eine neue Kreuzfahrt-Superlative geben. Mit "Symphony of the Seas" wird eine neues weltgrößtes Schiff in den Dienst gestellt. Rund 6900 Gäste finden auf dem Mega-Schiff Platz. Damit wäre es dann noch einmal deutlich größer als die "Harmony of the Seas" mit Platz für etwa 5500 Passagiere.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de