Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 WM 2018, Mi., 20. Jun. 14:00 Uhr SpieltagTabelle
Portugal -:-  Marokko Spielbericht
 WM 2018, Mi., 20. Jun. 17:00 Uhr SpieltagTabelle
Uruguay -:-  Saudi-Arabien Spielbericht
 WM 2018, Mi., 20. Jun. 20:00 Uhr SpieltagTabelle
Iran -:-  Spanien Spielbericht
Sport
Hoch, höher, Polter. Sebastian Polter köpft in der Nachspielzeit den Siegtreffer für die Berliner.
Hoch, höher, Polter. Sebastian Polter köpft in der Nachspielzeit den Siegtreffer für die Berliner.(Foto: dpa)
Samstag, 04. November 2017

Fürth leidet an Abstiegsnot: 1. FC Union eskaliert bei Last-Minute-Chance

Auf die Nachspielzeit kommt's an: Das Duell der Aufstiegsaspiranten Union Berlin und St. Pauli entscheidet sich in der 92. Minute. Fast zeitgleich ergattert Braunschweig einen Punkt gegen Darmstadt. Währenddessen bricht Regensburg seine Sieg-Niederlagen-Serie.

1. FC Union Berlin - FC St. Pauli 1:0 (0:0)

In letzter Minute hat der 1. FC Union Berlin das Verfolgerduell mit dem FC St. Pauli in der 2. Fußball-Bundesliga gewonnen. Per Kopf erzielte Sebastian Polter (90.+2 Minute) den entscheidenden Treffer zum 1:0 (0:0) für die Köpenicker.

Mit dem fünften Sieg aus den vergangenen sechs Ligaspielen schob sich Union am 1. FC Nürnberg vorbei auf Relegationsrang drei. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten Holstein Kiel, der am Sonntag auf Dynamo Dresden trifft, beträgt nur noch einen Zähler. Nach zuvor drei Unentschieden in Serie hat St. Pauli als Fünfter zunächst den Anschluss nach ganz oben verpasst.

Eintracht Braunschweig - SV Darmstadt 98 2:2 (1:1)

Darmstadt 98 tritt weiter auf der Stelle. Der Bundesliga-Absteiger kam am 13. Spieltag nicht über ein 2:2 (1:1) bei Eintracht Braunschweig hinaus und ist nun seit sieben Spielen ohne Sieg.

Darmstadts Marvin Mehlem (30.) und Wilson Kamavuaka (52.) hatten die Partie nach dem frühen Rückstand durch ein Eigentor von Kapitän Aytac Sulu (8.) gedreht, ehe Patrick Schönfeld (90.+2) kurz vor Schluss per Abstauber für die Gastgeber ausglich. Für die Braunschweiger Remis-Könige ist es bereits die achte Punkteteilung der Saison. Die Eintracht (Platz acht) und die Darmstädter (Platz neun) befinden sich mit jeweils 17 Zählern weiter im Tabellenmittelfeld.

SSV Jahn Regensburg - SpVgg Greuther Fürth 3:2 (2:1)

Der SSV Jahn Regensburg hat sich mit einem Sieg im Kellerduell gegen die SpVgg Greuther Fürth weiter Luft verschafft. Die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer gewann das rassige Spiel verdient mit 3:2 (2:1). Durch den zweiten Dreier am Stück kletterten die Oberpfälzer vorerst auf den 13. Platz in der Tabelle. Die Fürther bleiben als Vorletzter in akuter Abstiegsnot.

Vor 11.110 Zuschauern war der Jahn durch einen Doppelpack von Sargis Adamyan (20./44. Minute) und ein Eigentor von Richard Magyar (68.) erfolgreich. Magyar (32.) und Marco Caliguiri (47.) glichen für die Fürther zwischenzeitlich aus.

Datenschutz
Datenschutz

Quelle: n-tv.de