Sport
Dynamo Dresden und Marco Hartmann überforderten die Auer um Stürmer Dimitri Nazarov.
Dynamo Dresden und Marco Hartmann überforderten die Auer um Stürmer Dimitri Nazarov.(Foto: imago/Picture Point LE)
Sonntag, 03. Dezember 2017

Darmstadt kriselt immer stärker: Dresden erlöst sich mit Fußballrausch

Das abstiegsbedrohte Dynamo Dresden überrennt Erzgebirge Aue mit einer leidenschaftlichen Zweitliga-Gala im Sachsenduell. Für Trainer Torsten Frings wird's bei Darmstadt immer ungemütlicher. Und der VfL Bochum erkämpft sich die dringend benötigte Befreiung.

Dynamo Dresden - Erzgebirge Aue 4:0 (2:0)

Dynamo Dresden hat seinen Aufwärtstrend in der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Das Team von Trainer Uwe Neuhaus gewann nach der besten Saisonleistung das Sachsenderby zu Hause gegen Erzgebirge Aue völlig verdient mit 4:0 (2:0) und zog in der Tabelle nach dem zweiten Sieg in Folge an den Erzgebirglern vorbei. Lucas Röser (21.), Rico Benatelli (44.), Florian Ballas (47.) und Erich Berko (75.) trafen beim höchsten Heimsieg der Dynamos in der laufenden Saison. Aue muss sich allmählich Sorgen machen. Aus den letzten acht Spielen holten die Veilchen gerade mal einen Sieg und rutschen immer tiefer in die Abstiegszone. Nur bei einem Latten-Kopfball von Nicolai Rapp (28.) wurde es einmal gefährlich.

SV Darmstadt 98 - SSV Jahn Regensburg 0:1 (0:0)

Erstliga-Absteiger Darmstadt 98 rutscht immer tiefer in die Krise. Das Team von Trainer Torsten Frings verlor am in Hessen verschneiten 16. Spieltag 0:1 (0:0) gegen Jahn Regensburg - es war das zehnte Spiel der Lilien ohne Sieg in Folge. Jahn-Kapitän Marco Grüttner (52.) brachte die seit Wochen starken Gäste in Führung. An Kombinationsfußball war vor 14.650 Zuschauern in Darmstadt aufgrund der widrigen Bedingungen nicht zu denken. Temperaturen um den Gefrierpunkt, dichter Schneefall und ein deshalb "weißer" Rasen zwangen beide Teams meist zu langen Bällen. Selten kamen diese aber in der Spitze an.

VfL Bochum - 1. FC Union Berlin 2:1 (1:1)

Union Berlin hat im Kampf um den Aufstieg erneut wichtige Punkte verloren. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller unterlag beim VfL Bochum nach 1:0-Führung 1:2 (1:1) und wartet seit drei Spielen auf einen Sieg. Während Berlin nun drei Zähler hinter dem Relegationsplatz liegt, verschaffte sich Bochum im Tabellenkeller nach zuletzt vier Unentschieden hintereinander Luft. Torjäger Sebastian Polter (4.) brachte Union mit seinem zehnten Saisontreffer in Front, Bochum kassierte damit im vierten Spiel in Serie ein Gegentor in den ersten zehn Minuten. Beim Ausgleich durch Kevin Stöger (40.) hatte der VfL Glück, dass Toni Leistner den Ball unhaltbar für Torwart Jakob Busk abfälschte. Lukas Hinterseer (87.) belohnte eine starke kämpferische Leistung des VfL mit seinem vierten Tor.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen