Fußball

Hingucker in den Auslandsligen Klopp gehen Torhüter aus, Real unter Druck

2d30de6276088485f7218d444fc5e52a.jpg

Erfolgreich in Istanbul: Jürgen Klopp.

(Foto: Action Images via Reuters)

In Italien müssen die Fußballfans noch eine Woche auf den Start der Serie A warten, in Spanien, England und Frankreich sind die Favoriten der höchsten Ligen gefordert. Jürgen Klopps FC Liverpool geht nach dem Sieg im europäischen Supercup gegen den FC Chelsea selbstbewusst in den zweiten Spieltag der Premier League. In Spanien startet die Saison am Wochenende, doch Real Madrid scheint schon vor dem Anpfiff in der Krise zu stecken.

Spanien

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung steht Real Madrids Trainer Zinédine Zidane schon vor dem Start in die Primera Division im Estadio Balaidos bei Celta Vigo an diesem Samstag (ab 17 Uhr im Bezahlstream bei DAZN und im Liveticker bei n-tv.de) unter Druck. Kritiker werfen dem Franzosen wird vor, zu stur an langsam aber sicher alternden Stars wie dem deutschen Weltmeister Toni Kroos festzuhalten.

be2bc7f819f0f45b1787f334a483de35.jpg

Jung und teuer: João Félix.

(Foto: imago images / Bildbyran)

Euphorie herrscht hingegen beim Stadtrivalen Atlético. Der Klub demütigte Real bei einem Testspiel in den USA Ende Juli mit 7:3 und geht am Sonntag (ab 22 Uhr im Bezahlstream bei DAZN) durchaus selbstbewusst in das erste Saisonspiel im Wanda Metropolitano gegen den FC Getafe. Der französische Weltmeister Antoine Griezmann ist zwar für 120 Millionen Euro zu Barça gewechselt, dafür hat sich die Mannschaft von Trainer Diego Simeone mit dem 19 Jahre alten Toptalent João Félix verstärkt. Der portugiesische Stürmer wurde nach nur 26 Erstliga-Einsätzen bei Benfica aus Lissabon für geschätzte 127 Millionen Euro verpflichtet und ist damit der teuerste Einkauf in Atléticos Geschichte. Und die währt seit immerhin 116 Jahren.

Meister FC Barcelona hat den Saisonstart derweil bereits absolviert - und überraschend verpatzt. Das Team um den derzeit angeschlagenen Superstar Lionel Messi gilt wieder als Favorit auf den Titel, verlor aber ohne den Argentinier am Freitagabend bei Athletic Bilbao mit 0:1 (0:0). Aritz Aduriz erzielte mit einem sehenswerten Seitfallzieher in der 89. Minute kurz vor Schluss das umjubelte Siegtor für die baskischen Gastgeber. Nicht mehr dabei war Philippe Coutinho, den der FC Barcelona für ein Jahr zum FC Bayern ausleihen wird, wenn der Brasilianer denn am Sonntag den Medizincheck bestehen wird.

England

Meister Manchester City hat an diesem Samstag (ab 18.30 Uhr beim Bezahlsender Sky) Tottenham Hotspur zur Neuauflage des Champions-League-Viertelfinales der vergangenen Saison zu Gast. Auch ohne den verletzten und vom FC Bayern immer noch begehrten deutschen Nationalspieler Leroy Sané war das Team von Josep Guardiola mit einem 5:0-Sieg am ersten Spieltag gegen West Ham eindrucksvoll in die Saison gestartet.

063ba889bae4a62a17935403a2f3bde3.jpg

Und dann kam ein Fan und rannte ihn um: Adrián.

(Foto: Action Images via Reuters)

Jürgen Klopps FC Liverpool will die Euphorie nach den Sieg im europäischen Supercup am Mittwoch in Istanbul gegen den FC Chelsea mit zum Spiel beim FC Southampton (ab 16 Uhr beim Bezahlsender Sky) nehmen. Allerdings ist noch nicht klar, ob Adrián spielen kann. Der Spanier war beim Supercup für Stammtorhüter Alisson eingesprungen, der sich beim 4:1 gegen Norwich City zum Auftakt der ersten englischen Liga verletzt hatte. Adrián hatte in Istanbul im Elfmeterschießen den entscheidenden Strafstoß gehalten - und wurde nach dem Sieg am Mittwoch von einem aufs Spielfeld stürmenden Fan umgestoßen.

"Sein Knöchel war geschwollen", sagte Klopp. Er könne noch nicht sagen, ob Adrián rechtzeitig wieder fit sei. "Ich kann nicht verstehen, wie so etwas passieren kann." Sollte Adrián ausfallen, muss Klopp auf den 35 Jahre alten Andy Lonergan oder den 15 Jahre jüngeren Caoimhin Kelleher im Tor zurückgreifen. Beide haben noch nie ein Spiel in der Premier League bestritten. Die Gastgeber aus Southampton und ihr österreichischer Trainer Ralph Hasenhüttl, bekannt aus Funk, Fernsehen und seiner Zeit beim Bundesligisten RB Leipzig, sind nicht gerade gut aus der Sommerpause gekommen. Beim FC Burnley setzte es für den Tabellen-16. der vergangenen Saison am ersten Spieltag ein 0:3.

e7d424ccfe634217d587eb00bcf1bfd4.jpg

Kreditwürdig: Frank Lampard.

(Foto: Action Images via Reuters)

Frank Lampard steht am Sonntag gegen Leicester (ab 17.30 Uhr beim Bezahlsender Sky) ein hartes erstes Heimspiel an der Stamford Bridge als Trainer des FC Chelsea bevor. Nach dem 0:4 gegen Manchester United am vergangenen Wochenende und dem verlorenen Supercup-Finale droht dem Klub aus London mit dem früheren Dortmunder Stürmer Christian Pulisic ein Fehlstart. Allerdings scheint es so zu sein, dass sich Lampard als Klublegende und Novize in diesem Job einige Niederlagen mehr als zum Beispiel sein Vorgänger Maurizio Sarri erlauben darf. Der Italiener belegte mit seinem Team zwar Rang drei in der Liga, qualifizierte sich für die Champions League und gewann die Europa League, zog aber nach nur einem Jahr weiter zu Juventus Turin, Lampard ist mit seinen 41 Jahren der jüngste Trainer der Premier League, er soll auf die Jugend setzen. Wohl zum ersten Mal, seit der russische Oligarch Roman Abramowitsch den Klub vor 16 Jahren übernommen hat, kann ein Trainer eine Saison ohne allzu großen Erfolgsdruck angehen.

Frankreich

imago41662501h.jpg

Verletzt: Thilo Kehrer.

(Foto: imago images / VI Images)

Paris Saint-Germain will am Sonntag (ab 21 Uhr im Bezahlstream bei DAZN) im Roazhon Park bei Stade Rennes die gute Leistung vom ersten Spieltag bestätigen. Trotz des überzeugenden 4:0-Erfolgs des Teams von Trainer Thomas Tuchel gegen Olympique Nimes wurde unter der Woche - mal wieder - der mögliche Wechsel von Superstar Neymar diskutiert. Noch immer ist unklar, ob, wann und für welche Summe der brasilianische Stürmer nach Spanien zurückkehrt. Sowohl Real Madrid als auch der FC Barcelona buhlen offensiv um den 27-Jährigen.

Nicht dabei am Sonntag ist der deutsche Nationalspieler Thilo Kehrer. Der 22 Jahre alte Innenverteidiger verletzte sich im ersten Saisonspiel am rechten Fuß, musste nach 76 Minuten ausgewechselt werden und wird PSG mindestens noch zwei Wochen fehlen. Ob er rechtzeitig zu den beiden EM-Qualifikationsspielen wieder fit ist, scheint fraglich. Die DFB-Elf spielt am Freitag, 6. September, in Hamburg gegen die Niederlande und am Montag, 9. September, ebenfalls ab 20.45 Uhr, in Belfast gegen Nordirland.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, sgi/dpa

Mehr zum Thema