Fußball

Hingucker in den Auslandsligen Klopp und Tuchel wollen weiter enteilen

imago38282126h.jpg

Applaus, Applaus, Applaus: Auch gegen Crystal Palace sind Tore seiner Liverpooler für Jürgen Klopp wahrscheinlich.

(Foto: imago/Uk Sports Pics Ltd)

Topklub gegen Schlusslicht: Gleich viermal kommt es in den großen europäischen Ligen zu einem solchen Duell. In Spanien, Frankreich, England und Italien treffen die Gegensätze aufeinander. Für die deutschen Trainer Jürgen Klopp und Thomas Tuchel geht es in England und Frankreich darum, die Tabellenspitze zu festigen.

SPANIEN

*Datenschutz

Schafft es Real Madrid wieder in die Top drei? Am Samstag (16.15 Uhr) trifft das Team von Trainer Santiago Solari im Topspiel der spanischen Primera Division auf den Tabellendritten FC Sevilla. Mit einem Sieg könnten die Königlichen (33 Punkte) am punktgleichen Rivalen vorbeiziehen. Auf Reals Stadtrivalen und Tabellenzweiten Atlético wartet derweil mit Schlusslicht SD Huesca eine lösbare Aufgabe (18.30 Uhr). Titelverteidiger Barcelona könnte am Sonntag (20.45 Uhr) mit einem Sieg gegen Leganes seine Position an der Spitze festigen. Am Donnerstag zog das Team um Superstar Lionel Messi wie zuvor Real Madrid ins Viertelfinale der Copa del Rey ein.

ENGLAND

Erst eine Niederlage musste der Spitzenreiter der englischen Premier League aus Liverpool (57) in der laufenden Saison verkraften. Am Samstag (16 Uhr) soll für das Team von Jürgen Klopp gegen Crystal Palace der nächste Sieg her, um die Spitzenposition mit aktuell vier Punkten Vorsprung auf Manchester City (53) zu festigen. Das Team von Pep Guardiola dürfte am Sonntag (14.30 Uhr)  beim Tabellenletzten Huddersfield leichtes Spiel haben. Um Platz drei und vier kämpfen Tottenham (48) und Chelsea (47). Die Blues treffen am Samstag (18.30 Uhr) gegen Arsenal (41) auf den dritten Hauptstadtklub, Tottenham spielt am Sonntag (17 Uhr) beim FC Fulham.

ITALIEN

Der Durchmarsch von Spitzenreiter Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo dürfte auch am kommenden Spieltag der Serie A weitergehen. Beim Tabellenletzten Chievo Verona ist am Montag (20.30 Uhr) ein Sieg fest eingeplant. Seinen ersten Titel mit Juventus konnte Ronaldo aber schon in dieser Woche feiern. Zum achten Mal gewann der Rekordmeister den Supercup - diesmal mit einem Sieg gegen den AC Mailand. In der Liga will der Tabellenzweite aus Neapel (44) seinen Rückstand von derzeit neun Punkten mit einem Sieg gegen Lazio Rom (32) verkürzen (Sonntag, 20.30 Uhr).

FRANKREICH

Auch für den Tabellenführer der französische Ligue 1 ist ein Sieg am Samstag (17 Uhr) Pflicht. Paris Saint-Germain mit Trainer Thomas Tuchel empfängt Schlusslicht EA Guingamp. Der Hauptstadtklub hat sich mit 13 Punkten Vorsprung bereits deutlich von seinen Verfolgern abgesetzt - und hat sogar noch zwei Partien weniger bestritten. Der Tabellen-Zweite OSC Lille (37) versucht am Freitag (20.45 Uhr) mit einem Sieg gegen SC Amiens den Abstand zumindest nicht noch größer werden zu lassen. Mit Saint-Etienne (36) und Olympique Lyon (34) liefern sich am Sonntag (21 Uhr) zwei Verfolger ein direktes Duell.

Quelle: n-tv.de, ara/dpa

Mehr zum Thema