Technik

Hohe Roaminggebühren EU-Kommission will Preise senken

23123577.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Europäische Kommission will einem Zeitungsbericht zufolge die Kosten für die Nutzung von Handys und mobilen Internetzugängen im europäischen Ausland weiter senken. Die Gebühren für Telefonate im Ausland sollen ab 2014 auf höchstens 24 Cent von derzeit höchstens 39 Cent je Minute (plus Mehrwertssteuer) reduziert werden, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf den Entwurf für eine neue Verordnung berichtet. Die Kosten für Textnachrichten sollen statt maximal elf Cent nur noch zehn Cent betragen.

Außerdem wolle die EU-Kommission erstmals Preisobergrenzen für den Zugriff auf das Internet festlegen, berichtete die Zeitung weiter. Je Megabyte Daten sollen die Mobilfunkanbieter ab Mitte nächsten Jahres maximal 90 Cent berechnen dürfen (plus Mehrwertsteuer). Die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes will ihre Vorschläge im Juni vorstellen.

Quelle: n-tv.de, rts

Mehr zum Thema