Technik

Gebete via Internet Email an Gott

Das Internet kann alles. Jetzt ermöglicht es sogar einen direkten Kontakt zu Gott. Jedenfalls in einem Vorort von Edingburgh. An die dortige Rosslyn-Kapelle, eine der ältesten Kirchen Schottlands, können Gläubige aus aller Welt jetzt über das World Wide Web Gebete senden.

Die empfangenen Gebete würden ausgedruckt und anschließend von einem Gemeindemitglied in der Kirche Gott dargeboten, sagte Pfarrer Michael Fass. "Diese E-Gebete ermöglichen es uns, eine Fern-Andachts-Gemeinde zu bilden. " Menschen würden an die Kirche gebunden, die sonst keinen Kontakt zu ihr hätten.

Die Resonanz auf das Projekt sei bisher sehr positiv, sagte ein Sprecher der anglikanischen Kirche in Schottland. Der unpersönliche Charakter dieser Art von Gebet sei ein Vorteil, weil die Gläubigen dadurch anonym von zu Hause aus beten könnten. Die Idee des E-Betens käme aus den USA. In Schottland sei es seines Wissens nach die erste Initiative dieser Art, sagte er.

Die Website ist unter www.scottishepiscopal.com. erreichbar. Weiter geht es in der Rubrik "Post a prayer" (etwa: Schicke ein Gebet).

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen