Technik

Verkaufsschlager Live-App Jackson-Prozess auf dem iPad

Der Prozess gegen den Leibarzt des verstorbenen US-Popstars Michael Jackson ruft immenses  Interesse hervor. Das zeigt auch der Erfolg einer Anwendung für iPad und iPhone in den USA.

2011-09-27T184211Z_01_LOA102_RTRMDNP_3_PEOPLE-MICHAELJACKSON.JPG430968105378983230.jpg

Der Kardiologe Conrad Murray muss sich vor Gericht verantworten

(Foto: REUTERS)

Eine App, die es ermöglicht, den Prozess gegen Conrad Murray live auf den Tablet-Computer oder dem Smartphone von Apple zu verfolgen, belegt im App-Store Platz eins im Bereich "Aktuelles".

Von allen kostenpflichtigen Anwendungen  insgesamt lag die vom Fernsehsender Fox angebotene und für 99 Cent in den USA verkaufte App auf Platz 29 der Beliebtheitsskala. Die App bietet neben der Live-Übertragung aus  dem Gericht in Los Angeles weitere Inhalte, etwa Einschätzungen von  Experten.

Richter befürwortet Live-Übertragung

Der Richter im Prozess gegen den wegen fahrlässiger Tötung  angeklagten Arzt Conrad Murray hatte eine Live-Übertragung in  Fernsehen und Internet befürwortet. Lediglich die Geschworenen  dürfen nicht gefilmt oder fotografiert werden.

Die  Staatsanwaltschaft wirft Murray vor, Jackson eine Überdosis  Propofol gegeben und ihn dann vernachlässigt zu haben. Der Prozess ist auf fünf  Wochen angesetzt, dem Arzt  drohen bis zu vier Jahre Haft.

Quelle: n-tv.de, tle/AFP

Mehr zum Thema