Technik

Einkauf per Internet KarstadtQuelle spart viel Geld

Europas größter Warenhaus- und Versandhandelskonzern KarstadtQuelle hat seinen Einkauf über das Internet weiter ausgebaut. In diesem Jahr seien die Einkaufspreise bereits um durchschnittlich zehn Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesenkt worden, teilte der Konzern in Essen mit.

Nachdem auch das Einkaufsbüro in Südkorea an den Internet-Marktplatz TexYard angeschlossen worden sei, könne der Konzern jetzt seine Textilbeschaffung in ganz Asien über Internet-Marktplätze abwickeln, teilte KarstadtQuelle mit. Auch Produkte aus anderen Bereichen könnten in Asien über eine Internet-Plattform beschafft werden.

In den nächsten Monaten werde der Konzern zudem sein E-Business-Engagement in Europa verstärken, hieß es weiter. Mit den neuen Technologien könnten Prozesslaufzeiten verkürzt und Einstandspreise gesenkt werden. Mittelfristig will der Konzern zwischen 20 und 30 Prozent seines Beschaffungsvolumens von insgesamt fast acht Mrd. Euro über elektronische Marktplätze abwickeln.

Quelle: ntv.de