Technik

LTE-Version hat 4,5 Zoll großes Display Samsung pimpt das Galaxy S2

Das Galaxy S2 ist noch gar nicht lange am Markt, da präsentiert Samsung schon ein neues Modell. Es hat einen noch größeren Bildschirm, eine schnellere CPU, funkt im Highspeed-Netz LTE und kann per NFC-Chip Daten und Geld senden.

Doppel.jpg

(Foto: Samsung)

Für die Internationale Funkausstellung hat Samsung offenbar so viele Überraschungen parat, dass es sich leisten kann, die neue Version seines erfolgreichen Flaggschiffs Galaxy S2 schon vorab vorzustellen. Das Smartphone sendet und empfängt Daten im neuen Highspeed-Standard LTE und ist noch größer als das S2. Samsung hat den Super-AMOLED-Plus-Bildschirm von 4 auf 4,5 Zoll aufgepumpt und die Taktfrequenz des Doppelkern-Prozessors von 1,2 auf 1,5 erhöht.

Außerdem hat das LTE-Modell einen NFC-Chip an Bord, mit dem Nutzer angeblich unkompliziert und sicher Geld senden und Daten austauschen können. Die Akku-Leistung wurde von 1650 auf 1850 Milliamperestunden an die neuen Spezifikationen angepasst. Die Auflösung des Touchscreens ist mit 480 x 800 Bildpunkten unverändert.

Auch wenn das Samsung Galaxy S2 LTE immer noch sehr dünn und leicht ist, legt das Android-Smartphone durch die neuen Komponenten doch ein wenig zu. Das neue Modell misst 130 x 69 x 9,49 Millimeter und wiegt 130,5 Gramm. Das S2 bringt nur 116 Gramm auf die Waage und hat die Traummaße 125 x 66 x 8,49 Millimeter.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema