Technik

711 Millionen Dollar an Facebook "Spam-König" muss blechen

Der selbsternannte "Spam-König" Sanford Wallace muss der Internet-Plattform Facebook 711 Millionen Dollar (480 Millionen Euro) zahlen, weil er massenweise unerwünschte Werbemails verschickt hat.

VS_Internet_Soziale_Netzwerke_FRA120.jpg4948103475629377856.jpg

(Foto: AP)

Es sei zwar unwahrscheinlich, dass der privatinsolvente Wallace die gerichtlich festgesetzte Summe tatsächlich überweise, erklärte Sam O'Rourke, ein juristischer Vertreter von Facebook, auf der Seite des Online-Netzwerks. Dennoch hoffe das Unternehmen, dass das Urteil abschreckend wirke.

Facebook hatte den Daten-Piraten Wallace in seiner Klage als "notorischen Internet-Gauner" bezeichnet, der seit Mitte der 90er Jahre aktiv sei. Im vergangenen Jahr hatte bereits das Online-Netzwerk MySpace vor Gericht 230 Millionen Dollar Schadenersatz von Wallace und einem Komplizen erstritten.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema