Technik

Der Rest der Welt wartet länger iPad 2 doch erst im April?

Jüngsten Gerüchten zufolge bringt Apple das iPad 2 erst Anfang April in den USA auf den Markt. Der Rest der Welt soll sogar noch drei Monate länger auf den Tablet-Rechner warten.

iPad_2_Mockup.JPG

Auf der CES in Las Vegas gab es iPad-2-Attrappen zu bewundern.

(Foto: Engadget)

Macnotes.de berichtet, eine vertrauenswürdige Quelle habe verraten, dass Apple das iPad 2 erst am 2. oder 9. April auf den Markt bringen will - und zwar vorerst nur in den USA. Erst drei Monate später soll die zweite Generation von Apples Tablet-Rechner auch in weiteren Ländern verkauft werden. Das widerspricht kürzlich verbreiteten Berichten, wonach das iPad 2 bereits im Februar vorgestellt werden soll.

Apple will laut Macnotes.de-Informant den Verkauf seines neuen Tablets bis zu einem halben Jahr lang alleine übernehmen. Selbst für Branchen-Größen wie T-Mobile, WalMart oder Best Buy soll es keine Ausnahmen geben.

Die Verzögerung des Marktstarts würde zu Meldungen passen, wonach Hersteller Foxconn Probleme haben soll, die Produktion hochzufahren. Die Massenfertigung soll demnach erst im Februar starten können.

Die bisher verbreiteten technischen Spezifikationen des iPad 2 bestätigt die Quelle. Das Gerät soll definitiv zwei Kameras und ein hochauflösendes Display haben.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema