Fachkräftemangel

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Fachkräftemangel

20.02.2007 15:51

20.000 freie Stellen IT-Experten Mangelware

Die deutsche IT-Branche sucht ungeachtet der hohen Arbeitslosigkeit dringend Spezialisten und hat laut einer Studie derzeit rund 20.000 Stellen frei. "Der Fachkräftemangel bremst das Wachstum der Unternehmen", sagte der Präsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM), Willi Berchtold.

23.10.2006 12:41

Akuter Fachkräftemangel Windenergie braucht Personal

In der Windenergie-Branche fehlt es an qualifiziertem Personal. Mehr als die Hälfte der Windanlagenhersteller und betreiber findet keine ausreichend qualifizierten Mitarbeiter, wie aus einer Studie hervorgeht.

25.06.2006 15:43

Bildungsarmut in Deutschland Wirtschaft besorgt

Durch zunehmenden Fachkräftemangel und "Bildungsarmut" bei den Jugendlichen sieht die deutsche Wirtschaft ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit gefährdet. Aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft geht hervor, dass der Anteil der Abbrecher an beruflichen Schulen in den vergangenen zehn Jahren von 16,3 Prozent auf 22,8 Prozent gestiegen ist.

21.04.2004 13:37

Schon wieder ein "Pakt" Fachkräftemangel droht

Bundesbildungsministerin Bulmahn hat angesichts der weiterhin sinkenden Ausbildungsbereitschaft der Wirtschaft vor einem "dramatischen Fachkräftemangel" gewarnt. Handelskammer-Präsident Braun schlägt statt einer Umlage einen "Pakt für Ausbildung" vor.

07.04.2003 14:49

Ingenieure gesucht Fachkräftemangel ist teuer

Deutschland braucht dringend Ingenieure! Der Fachkräftemangel kostet die deutsche Wirtschaft nach Schätzungen des Verbandes Deutscher Ingenieure (VDI) mindestens 1,2 Mrd. Euro pro Jahr.

31.10.2001 16:35

"Es läuft gut ..." Positives Echo auf Green-Card

Massenentlassungen und Fachkräftemangel scheinen auf den ersten Blick nicht miteinander vereinbar. Programme wie "Green Card" polarisieren die Gesellschaft in Befürworter und Empörte. Wichtig ist hier die klare Abgrenzung verschiedener Arbeitsmärkte voneinander innerhalb einer Volkswirtschaft.