IATA

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema IATA

Jahrestreffen der Luftfahrtbranche: Ohne Stewardessen scheint die IATA nicht handlungsfähig.
11.06.2012 07:58

Gipfeltreffen der Fluggesellschaften Airlines steuern ins Minus

Die Schuldenkrise trifft die europäischen Fluglinien Experten zufolge deutlich härter als ihre Mitbewerber. Nach Einschätzung des Branchenverbands IATA muss sich die Branche in der Region Europa insgesamt auf herbe Verluste einstellen. In den übrigen Teilen der Welt sieht die Prognose erheblich besser aus - wenn es nicht zum CO2-Handelskrieg kommt. Hier kommt der Autor hin

"Ein bisschen mehr Geld, als wir dachten."
20.09.2011 13:49

Blick nach vorne aus dem Cockpit Airlines erwarten Einbrüche

Der kaum gezügelte Reisedrang der Kunden beschert den großen Fluggesellschaften der Welt im laufenden Jahr mehr Gewinn als erwartet. Doch die Konjunkturexperten des internationalen Airline-Verbands IATA warnen: Im kommenden Jahr wird das Geschäft mit Touristen, Pendlern und Vielfliegern deutlich schwieriger.

In Hongkong landet eine Boeing 777.
06.06.2011 07:14

Gewinnprognose halbiert Airlines verdienen weniger

Der hohe Ölpreis, die Unruhen in der arabischen Welt sowie das Erdbeben in Japan werden die Fluggesellschaften weltweit wohl teuer zu stehen kommen. Die Unternehmen werden nach Angaben des Branchenverbandes IATA in diesem Jahr weniger als halb so viel Gewinn einfliegen wie bislang angenommen.

Indikator des Wirtschaftslebens: Luftfracht ist schnell, aber teuer.
26.10.2010 13:37

Die Wachstumskurve flacht ab Luftfracht erreicht Reisehöhe

Nach dem Ende der schlimmen Zeiten setzen Unternehmer verstärkt auf den schnellen Transportweg durch die Luft: Die Erholung schlägt sich in zweistelligen Wachstumsraten nieder. Zahlen des Branchenverbandes IATA zeigen nun erste Anzeichen einer Normalisierung.

Nach dem Grottenjahr 2009 geht es bergauf.
07.06.2010 13:01

Konjunkturerholung schlägt durch Airlines haken Krise ab

Die Luftfahrtbranche fliegt zügig aus dem Tal der Tränen. Der Weltluftfahrtverband IATA registriert vor allen Dingen in Asien eine Belebung des Geschäfts. In Europa gibt es noch einige Probleme. Hier wirkt die Luftraumsperrung durch die Aschewolke nach.

Schwer einschätzbare Partikelgefahr im Luftraum: IATA-Präsident Giovanni Bisignani wirbt für Staatshilfen.
21.04.2010 07:31

Asche gefährdet Airlines IATA-Chef fürchtet Pleiten

Die Aschewolke im Luftraum über Europa wächst sich von einer Belastung für Piloten und Passagiere zu einer ernsten Gefahr für das wirtschaftliche Überleben kleinerer Fluggesellschaften aus. Der internationale Branchenverband IATA spricht von mehr als fünf unmittelbar bedrohten Airlines.

Viel los am Himmel: Die Fluggesellschafteb rechnen mit steigender Nachfrage, was sich aber nicht in höheren Gewinnen niederschlagen soll.
15.12.2009 13:06

Airlines für 2010 pessimistisch Verluste werden andauern

Die sich wahrscheinlich erholende Weltwirtschaft wird die internationalen Fluggesellschaften nicht aus ihrer Misere befreien können. Auch für 2010 rechnet der Branchenverband IATA mit Verlusten. Grund sind die drastisch gesunkenen Margen bei den Passagieren. Problematisch bleibt auch die Business-Class.

  • 1
  • 2