Mohammed-Karikaturen

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Mohammed-Karikaturen

10.02.2006 08:54

Grundregeln beachten Urlaub in Islam-Ländern

Die Proteste gegen die Mohammed-Karikaturen haben viele Menschen mit Reiseplänen für islamische Länder verunsichert. "Bin ich als westlicher Tourist dort noch sicher?", fragen sie sich

09.02.2006 07:39

Blut, aber keine Gewalt 800.000 protestieren in Beirut

In der libanesischen Hauptstadt haben Hunderttausende bei einer Prozession aus Anlass des Aschura-Festes gegen die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen protestiert. US-Außenministerin Rice warf Syrien und Iran vor, die Proteste gegen die Karikaturen zu schüren. Der Iran wies dies als "Lüge" zurück. In Deutschland rückt die Rolle der Türkei als Vermittler zwischen Westen und Islam in den Mittelpunkt der Debatte.

08.02.2006 17:33

"Jyllands-Posten" Mehr Skrupel bei Jesus

Die wegen der Mohammed-Karikaturen in die Kritik geratene dänische Zeitung "Jyllands-Posten" hat nach Darstellung eines Zeichners den Abdruck einer Jesus-Karikatur zuvor abgelehnt.

08.02.2006 07:17

Proteste zentral gesteuert? Bush fordert Ende der Gewalt

US-Präsident Bush hat Regierungen auf der ganzen Welt aufgefordert, der wegen der Mohammed-Karikaturen entbrannten Gewalt ein Ende zu bereiten. EU-Ratspräsident Schüssel appellierte an alle Seiten, "die Spirale der gegenseitigen Provokationen zu beenden". Unterdessen veröffentlichte ein französisches Satire-Blatt eine neue Mohammed-Karikatur.

07.02.2006 07:34

Dänen holen Fahne ein "Zunehmende globale Krise"

Angesicht der gewaltsamen Proteste gegen die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in islamischen Ländern sieht der dänische Ministerpräsident Rasmussen eine globale Krise heraufziehen, die außer Kontrolle zu geraten droht. In Afghanistan riefen die radikal-islamischen Taliban zum Heiligen Krieg gegen Dänen auf. Eine iranische Zeitung plant einen "internationalen Karikaturen-Wettbewerb zum Holocaust".

06.02.2006 13:59

Am Anfang stand ein Buch Erfundene Veröffentlichungen

Um die "Hasskultur der Dänen" besser "beweisen" zu können, machten muslimische Organisationen in Dänemark widerliche Mohammed-Karikaturen publik, die von den Dänen aber gar nicht veröffentlich worden waren.

06.02.2006 07:29

"Tod Deutschland" Tote nach Protesten

Die gewaltsamen Proteste gegen die umstrittenen Mohammed-Karikaturen dauern an. Iranische Demonstranten griffen die Botschaften Dänemarks und Österreichs in Teheran und verwüsteten Teile der Einrichtung. Bei beiden Protesten skandierten die Teilnehmer auch "Tod Deutschland" und "Tod England". Erstmals starben bei den Protestaktionen in Afghanistan und Libanon auch vier Menschen.

05.02.2006 08:02

Wut über Karikaturen Blutbad in Beirut verhindert

Nach den gewaltsamen Ausschreitungen bei den Protesten gegen die Mohammed-Karikaturen in Beirut tritt der libanesische Innenminister Sabeh zurück. Zuvor war ihm mangelnde Härte gegenüber den Demonstranten vorgeworfen worden, die am Sonntag das dänische Konsulat in Beirut gestürmt und in Brand gesetzt hatten. Sabeh hatte sich geweigert, auf die Demonstranten schießen zu lassen.

03.02.2006 08:22

Islamische Welt in Aufruhr Wut nach Freitagsgebeten

In der islamischen Welt sind nach den Freitagsgebeten Hunderttausende auf die Straßen gegangen, um gegen die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen zu protestieren. Gleichzeitig riefen religiöse und politische Autoritäten zur Gewaltlosigkeit auf. In zahlreichen europäischen Zeitungen gab es Nachdrucke der Karikaturen. Im Sender Al Arabija versuchte der Ministerpräsident Rasmussen, die Moslems zu beschwichtigen.