Ökostrom

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Ökostrom

Oettinger: "Das kann so nicht weitergehen, weil wir damit die Verbraucher überfordern und die Wirtschaft schädigen."
14.08.2012 09:36

Subventionen für Ökostrom Oettinger will Umlage deckeln

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz steht zur Disposition. Die FDP hält es nicht mehr für zeitgemäß. Der deutsche EU-Energie-Kommissar will die EEG-Umlage deckeln. Und mit den Textilunternehmen setzt gar eine ganze Branche darauf, die Regelung juristisch zu kippen. Vor einer solchen "Anarchie" hatten die Verbraucherzentralen schon im Juni gewarnt. Hier kommt der Autor hin

In einem Offshore-Windpark in der Nordsee wird Energie erzeugt. Nur fehlen die Leitungen, um sie im Land zu verteilen.
08.08.2012 15:27

Klare Vorgaben für Offshore-Windparks Regierung will mehr Ökostrom

Verzögerungen beim Netzausbau, ungeklärte Haftungsfragen, technische Risiken - der Ausbau von Windparks auf See kommt nur schleppend voran. Die Bundesregierung drückt aufs Tempo, Verbraucherschützer auf die Bremse. Weil Milliarden investiert werden müssen, könnte sich auch der Staat finanziell beteiligen. Hier kommt der Autor hin

Zuwächse verzeichneten die Statistiker vor allem bei der Windkraft und der Photovoltaik.
26.07.2012 19:55

Ein Viertel der Energie erneuerbar Ökostrom knackt Rekordmarke

In der Stromproduktion bauen die Erneuerbaren Energieträger ihren Anteil am Gesamtmarkt aus. In den ersten sechs Monaten des Jahres stellen sie knapp mehr als 25 Prozent - so viel wie noch nie. Am meisten leisten dabei die Windräder im ganzen Land. Verbände verleitet das zu einem Ruf nach noch mehr Anstrengungen der Bundesregierung. Hier kommt der Autor hin

NRW fordert von Bayern einen Ausgleich für die Ökostrom-Förderung.
23.07.2012 10:23

Retourkutsche aus NRW Bayern soll für Ökostrom zahlen

Die ärmeren Bundesländer wehren sich dagegen, den Länderfinanzausgleich neu zu verhandeln. Während Bayern und Hessen mit dem Gang zum Verfassungsgericht drohen, kommt aus NRW eine Retourkutsche: Bayern solle einen Ausgleich dafür zahlen, dass norddeutsche Stromkunden süddeutsche Solaranlagen finanzieren. Hier kommt der Autor hin

merkel_01.PNG
23.06.2012 11:31

Nie zu spät Merkel wechselt zu Ökostrom

"Für einen ersten Schritt ist es nie zu spät. Ich habe angefangen, ich hab jetzt Ökostrom, ich will mein Leben, weil es sonst ein andrer lebt!", sang die Berliner Band MIA 2004. Damals war Angela Merkel noch Oppositionsführerin. Mittlerweile ist sie seit fast sieben Jahren Kanzlerin. Und steigt demnächst auf Ökostrom um. Zumindest im Kanzleramt.

31699125.jpg
11.06.2012 14:51

Energie-Zoff in der Union Göppel sieht "Strom-Kampagne"

Indirekt wirft der CSU-Abgeordnete Göppel Mitgliedern seiner Fraktion eine Kampagne gegen die Energiewende vor. Er rechnet vor, dass die Ökostrom-Umlage kaum Anteil an der Verdoppelung des Strompreises hatte. Hier kommt der Autor hin

Die Studie signalisiert: Es könnte klappen mit der Energiewende.
05.04.2012 20:16

Studie belegt Machbarkeit Ökoenergie bald billiger als Kohlestrom

Umweltminister Röttgen sieht sich im Kurs, eine Energiewende hin zu erneuerbaren Ressourcen zu betreiben, bestätigt: Eine Studie zeigt, dass Ökostrom im Jahr 2030 günstiger zu haben sein wird, als aus Kohle gewonnener. Die Experten verdeutlichen aber auch: Ohne Netzausbau und Stromspeicher wird die Wende nicht gelingen.

Windkraft ist der wichtigste grüne Energieträger in Deutschland.
26.01.2012 19:17

Ökostrom-Tarife im Test Zwei von Drei machen's richtig

Mittlerweile wird in Deutschland mehr Strom aus erneuerbaren Energieträgern produziert als aus Steinkohle oder Atomkraft. Damit die Entwicklung so weitergeht, braucht es aber noch mehr Ökostrom-Kunden. Und die müssen sich dann auch noch für die richtigen Tarife entscheiden. Denn nicht alle Ökostrom-Tarife haben echten Umweltnutzen.

Windkraft an Land ist die preiswerteste Form der erneuerbaren Stromerzeugung.
02.12.2011 18:19

Ökostrom kein Preistreiber Flasbarth belehrt Schwarz-Gelb

Die Fraktionschefs der Koalition fordern Kürzungen bei der Solar-Förderung, um die Ökostrom-Umlage zu senken. Das Umweltbundesamt weist darauf hin, dass das praktisch nichts bringen würde. Wollte die Koalition das Geld der Stromverbraucher sparen, würde sie den Ausbau von Offshore-Wind bremsen.

19360946.jpg
25.11.2011 11:24

Netzagentur warnt Stromnetze am Limit

Ein neuer Bundesnetzagentur-Bericht liefert allen Blackout-Warnern Auftrieb: Der Ausbau neuer Stromtrassen hinkt teils vier Jahre hinterher, während immer mehr Ökostrom eingespeist werden muss. Dieser bringt bei Starkwind die Netzbetreiber mächtig ins Schwitzen.