Wirtschaft

Reaktion auf starke Inflation Britische Notenbank leitet Zinswende ein

50876550.jpg

Die Zentralbank reagiert auf die hohe Inflation.

(Foto: picture alliance / dpa)

Die Bank of England überrascht die Märkte mit einer Zinserhöhung. Der Grund: Die Inflation ist in Großbritannien so hoch wie seit zehn Jahren nicht mehr. Etwaige Unsicherheiten durch die neue Omikron-Variante halten die Notenbanker von diesem Schritt nicht ab.

Die Bank von England (BoE) erhöht als erste der großen Zentralbanken weltweit die Zinsen seit Ausbruch der Corona-Pandemie. Der geldpolitische Schlüsselsatz wurde überraschend von 0,1 Prozent auf 0,25 angehoben. Die Währungshüter reagieren damit auf den rasanten Preisanstieg auf der Insel. Die Inflation ist mit zuletzt 5,1 Prozent weit über das Ziel der Notenbank hinausgeschossen und hat den höchsten Stand seit zehn Jahren erreicht.

Die meisten Ökonomen erwarten, dass die Inflation in den kommenden Monaten weiter steigen wird, bevor sie in der zweiten Hälfte 2022 wieder zurückgeht. Angetrieben werden die Preise unter anderem durch die stark gestiegenen Energiekosten sowie aus der Pandemie-Krise resultierendem Materialmangel und Lieferengpässen. Diese Faktoren heizen auch die Inflation in den USA kräftig an, sodass die US-Notenbank Fed mehrere Zinserhöhungen für nächstes Jahr ins Auge fasst.

Mehr zum Thema

Die Entscheidung im geldpolitischen Rat fiel mit einer Mehrheit von 8 zu 1 Stimmen. Im November waren die Märkte schon fest von einer Londoner Zinserhöhung um 15 Basispunkte ausgegangen, wurden damals aber enttäuscht. Viele Experten hatten nun erwartet, dass die Unsicherheit über die Omikron-Variante die Mehrheit der BoE-Ratsmitglieder erneut zögern lassen würde, den Leitzins anzuheben.

Das britische Pfund quittierte den aktuellen Zinsschritt derweil mit deutlichen Kursgewinnen gegenüber Dollar und Euro. Britische Staatsanleihen gerieten hingegen unter Druck. Britische Aktien büßten einen Teil ihrer zuvor erzielten Gewinne ein.

Quelle: ntv.de, jga/rts/DJ/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen