Auto

Dreizylinder mit Eco-Boost Ford zeigt City-Mobil

Kleinwagen auf Abwegen: Das «Start Concept» ist Fords Entwurf für ein neues Stadtauto. (Bild: Ford/dpa/tmn)

Kleinwagen auf Abwegen: Das "Start Concept" ist Fords Entwurf für ein neues Stadtauto.

Mit einem neuen Stadtmobil will Ford Kompetenz in Sachen urbaner Mobilität zeigen. Das "Start Concept" wird zwar so wohl nicht in Serie gehen, aber es soll einen Ausblick auf die künftigen Neuheiten geben.

Ford stellt den Entwurf eines neuen Stadtflitzers vor. Auf der Messe Auto China in Peking (23. April bis 2. Mai) präsentiert der Hersteller das "Start Concept".

Der Zweitürer misst etwa 3,70 Meter und wird angetrieben von einem neuen Dreizylinder mit EcoBoost-Technik, der ein Liter Hubraum hat und nach Informationen aus Unternehmenskreisen auf etwa 88 kW/120 PS kommen soll. Weil der "Start" rund 150 Kilogramm leichter ist als ein konventioneller Kleinwagen, soll der CO2-Ausstoß des neuen Motors deutlich unter 100 g/km liegen.

Zwar ist der Viersitzer nach Informationen von US-Medien nicht zur Produktion vorgesehen. Doch sei das Design ein Fingerzeig auf die nächsten Neuheiten von Ford und der Motor bereits beschlossene Sache. Ebenfalls seriennah ist die Unterhaltungselektronik im futuristischen Interieur des Konzeptfahrzeugs: Radio und Navigation lassen sich drahtlos mit Smartphones koppeln.

Quelle: ntv.de, dpa