Auto

Runderneuerte Winterreifen im Test Gefährliche Schleudertour

winterreifentestRunderneuertGTUe051011.jpg

Bei einem Test der GTÜ konnten runderneuerte Winterreifen nicht überzeugen.

Sparsamkeit beim Winterreifenkauf kann gefährlich werden. Das gilt auch für die absolute Billig-Lösung auf dem Markt: runderneuerten Pneus.

Runderneuerte Winterreifen sind billig – bezahlt wird der Preisvorteil jedoch mit Einbußen bei der Sicherheit. In einer Stichprobe der Prüforganisation GTÜ und des Automobilclubs ACE konnte keiner der drei Testkandidaten überzeugen.

Lediglich auf Schnee zeigen die Second-Hand-Reifen für Pkw der Kompaktklasse teilweise ähnliche Leistungen wie Pneus frisch aus der Fabrik. Vor allem der Respa Ökon MS 790 für rund 176 Euro pro Satz punktete, ebenso sein Schwestermodell MS 830 für 212 Euro. Der 180 Euro teure Rigdon Winter Ass 181 erreichte zumindest mittelmäßige Werte.

Probleme gibt es aber vor allem bei Nässe. Beim Bremstest benötigten die Runderneuerten zehn Meter mehr bis zum Stillstand als der schlechteste Kandidat im Neureifentest. Auch auf der Handling-Strecke wurden gefährliche Schwächen offenbar. Mit dem MS 830 etwa wurde der Test-Golf ganz entgegen seinem sonstigen Fahrverhalten zur Heckschleuder. Auch der Kostenvorteil der Runderneuerten relativierte sich im Test. Zwar sind sie nur etwa halb so teuer wie vergleichbare Neureifen, dafür erhöhen sie den Spritverbrauch deutlich. Alle Kandidaten zeigten große Rollwiderstände.

Bestnote: "Bedingt empfehlenswert"

Unterm Strich reichte es lediglich für den MS 790 für die Note "bedingt empfehlenswert". Damit schneidet der beste Runderneuerte ähnlich mäßig ab wie der Testverlierer bei einem nach dem gleichen Verfahren durchgeführten Neureifentest. Die beiden anderen Gebraucht-Pneus erhielten gar ein "nicht empfehlenswert".

Runderneuerte Reifen sind vor allem bei Lkw beliebt, wo sie einen Marktanteil von rund 40 Prozent haben. Im Pkw-Bereich kommen sie lediglich auf wenige Prozent, da der Preisvorteil hier eine geringere Rolle spielt als bei Langstrecken-Lkw mit ihrem hohen Reifenverschleiß. Hergestellt werden die Runderneuerten aus abgefahrenen Reifen, denen eine neue Lauffläche mit neuem Profil aufvulkanisiert wird.

Quelle: ntv.de, sp-x