Auto
Super ist nicht gleich Super: Mit der Einführung des neuen Kraftstoffs E10 wurde viel Verwirrung an der Tankstelle gestiftet.
Super ist nicht gleich Super: Mit der Einführung des neuen Kraftstoffs E10 wurde viel Verwirrung an der Tankstelle gestiftet.(Foto: picture alliance / dpa)
Montag, 28. Februar 2011

E10 sorgt für Preisschock: Ist das Super wirklich Super?

von Markus Mechnich

Super ist nicht mehr einfach Super heutzutage. Bis zu vier Kraftstoffsorten tragen mittlerweile die Bezeichnung "Super" an der Tankstelle. Viele Autofahrer greifen daher zum gewohnten Super E5 und werden kräftig zur Kasse gebeten. Die Wut wächst und bringt auch die Politik auf den Plan.

Wer in diesen Tagen eine Tankstelle anvisiert, der wird sich gleich mehrfach wundern. Die erste böse Überraschung gibt es schon an der Preistafel. Super für 1,55 Euro ist derzeit keine Seltenheit. Die Benzinpreise nähern sich dem Rekordniveau vom Sommer 2008. Aber die Verwirrung geht weiter, denn Super ist nicht gleich Super. Seit Beginn des Jahres führen immer mehr Tankstellen den neuen Ökosprit E10 ein. Daneben gibt es noch Super E5, SuperPlus und diverse Spezialsorten an Super, die die einzelnen Mineralölkonzerne selbst anbieten. Bleibt die Frage an der Zapfsäule: Was nun tanken?

Einer Umfrage des Mineralölwirtschaftsverbandes (MWV) zufolge tanken 70 Prozent der Autofahrer den falschen Sprit. Oft wird aus Vorsicht lieber das konventionelle Superbenzin E5 getankt. "Sicher ist sicher", denken viele, die von Tankauspumpen und möglichen kapitalen Motorschäden gehört haben. Sie müssen nun richtig bluten: Zwischen fünf und acht Cent beträgt der Aufschlag auf den konventionellen Kraftstoff, den die Öl-Multis mit höheren Logistikkosten begründen. Die Autolobby und die Politik hegen allerdings den Verdacht, dass die Konzerne lediglich die Unwissenheit vieler Verkehrsteilnehmer für eine Erhöhung ihrer Margen nutzen.

Röttgen empört

Die Mineralölkonzerne müssen sich allerdings hüten, denn der leicht verdiente Zusatzgewinn könnte schnell wieder weg sein. Wenn es die Mineralölwirtschaft nicht schafft, eine bestimmte Menge des neuen E10-Benzins zu verkaufen, drohen empfindliche Geldstrafen seitens der Politik. Kein Problem für einige Ketten, die den herkömmlichen Superkraftstoff gleich ganz abgeschafft haben. Dort bleibt den Kunden nur die Wahl zwischen E10, SuperPlus oder dem noch teureren Spezial-Super. Letzteres lohnt sich aber bei normalen Autos so gut wie gar nicht. Hauptsächlich Hochleistungsmotoren von Sportwagen oder großen Limousinen zeigen einen nachhaltigen Effekt beim mit Additiven angereicherten Super-Super.

Kostbare Tropfen: Wie auch immer das Gezänk um den neuen Kraftstoff ausgeht, billiger wird es für die Autofahrer auf keinen Fall.
Kostbare Tropfen: Wie auch immer das Gezänk um den neuen Kraftstoff ausgeht, billiger wird es für die Autofahrer auf keinen Fall.(Foto: picture alliance / dpa)

Die Verwirrung um das neue E10-Super, das mit einem Anteil von bis zu 10 Prozent Bioethanol angereichert ist und so die Umweltbilanz des Individualverkehrs verbessern helfen soll, bringt jetzt auch die Politik auf den Plan. "Es war immer klar, dass die Einführung von E10 nicht zur Benachteiligung jener Autofahrer führen darf, deren Fahrzeuge den Kraftstoff nicht vertragen", sagt Bundesumweltminister Röttgen dem ADAC-Blatt Motorwelt. "Bestandsschutz heißt für mich: Super E5 mit 95 Oktan, das im Schnitt fünf bis sieben Cent billiger ist als Super Plus mit 98 Oktan.“ Damit wäre das konventionelle Superbenzin ebenso teuer wie das neue E10.

Libyen treibt die Preise

Aber auch ohne das ungebremste Gewinnstreben der Ölkonzerne dürfte der Appell Röttgens verpuffen. Denn die Preise für Rohöl befinden sich durch die Staatskrise in Libyen ohnehin schon auf dem Höhenflug. Zwar macht der Anteil an Öl aus dem Gaddafi-Reich nicht mal zehn Prozent der europäischen Ölimporte aus. Aber die Spekulanten treiben die Preise ungeachtet dessen an den Rohstoffmärkten in die Höhe. Und die Konzerne geben diese ja bekanntermaßen gerne schon mal im Vorfeld weiter. So könnten die Autofahrer bald noch böser überrascht werden an der Tankstelle.

Damit Sie nicht unnötig viel für Superbenzin bezahlen müssen, haben wir noch einmal die Übersicht bereitgestellt, welche Modelle bedenkenlos den neuen Kraftstoff E10 tanken können und bei welchen es kritisch wird. Ansonsten hilft an der Tankstelle derzeit nur: Stark bleiben, Augen zu und Geldbeutel zücken.

HerstellerModelleHotline
Abarth
Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2008 sind E10-verträglich.
00800/22278400
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Alfa Romeo
Alle Fahrzeuge ab Baujahr 2008 sowie
folgende Modelle aller Baujahre sind E10-verträglich:
  • 159: 1.8 16V, 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6
  • Brera: 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6
  • Spider: 1.8 TBi 16V, 3.2 JTS V6
  • 8C: 4.7 32V
00800/2532 0000
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Audi
Alle Fahrzeuge der Marke Audi sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.
Ausnahmen:
Audi A2
1,6 FSI
81 kW
Apr. 02
Jul. 05
Audi A3
1,6 FSI
85 kW
Sep. 03
Mai 04
Audi A3
2,0 FSI 
110 kW
Mrz. 03
Mai 04
Audi A4
2,0 FSI
110 kW
Aug. 02
Nov. 04
Audi A4 Limousine, Benziner mit Standheizung
alle
alle
Okt. 00
Okt. 07
Audi A4 Avant, Benziner
mit Standheizung
alle
alle
Jul. 01
Mai 08
0800 – 2834 7378423
(kostenfrei aus dem Festnetz)
BMW
In allen BMW-Pkw-Modellen sämtlicher Baujahre ist der unbedenkliche Einsatz von E10 Kraftstoffen möglich – jedoch ist die mindest vorgeschriebene Oktanzahl gemäß Betriebsanleitung weiterhin zu beachten.
0180 2 324252
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz )
Cadillac
Auskünfte erhalten Sie beim Cadillac Customer Assistance Center.
 00800 – 86 80 88 00
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Chevrolet
(Auch Daewoo)
Alle Modelle ab Abgasnorm Euro 5 (siehe Zulassungsbescheinigung Teil 1 Ziffer 14) sowie das Modell HHR sind E10-verträglich.
0800/66 47 446
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Citroën
Alle Fahrzeuge, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden, sind E10-verträglich.
Die E10-Verträglichkeit ist aus dem Reifendruckaufkleber ersichtlich, der auf der A-Säule oder B-Säule (Fahrerseite) angebracht ist (Ort der Anbringung siehe auch Betriebsanleitung).

Die umrahmten Ziffern (OPR-Code) geben Aufschluss über die E10-Verträglichkeit: Der OPR-Code kann aus 6 oder 8 Stellen bestehen, wobei die letzten beiden Stellen rechts (dies können 2 Zahlen oder auch 2 Buchstaben sein) unerheblich sind. Ist die Zahl vor den beiden Buchstaben größer oder gleich 8454 ist E10-Verträglichkeit gegeben (Beispiel: 11922 ist größer 8454: Fahrzeug ist E10-verträglich).
02203/44 775
Chrysler
Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.
0180/3000361
(0,09 €/Min. aus dem Festnetz)
Corvette
Auskünfte erhalten Sie beim Corvette Customer Assistance Center.
00800 – 86 80 88 00
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Dacia
Modelle Logan, Logan MCV, Sandero, Duster, Pick-up und Express sind E10-verträglich.
01805/894646-20
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Daihatsu
Alle nachfolgend aufgeführten Modelle sind E10-verträglich:
  • Cuore L276 ab Fahrzeug-Ident.-Nr. (FIN) JDAL276S001105700
  • Trevis L651 ab FIN JDAL651S000009008
  • Sirion M3 alle Varianten
  • Materia M4 alle Varianten
  • Terios J2 alle Varianten
  • Copen L881 ab FIN JDAL881K000004707
02151/705-299
Dodge
Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.
0180/3000361
(0,09 €/Min. aus dem Festnetz )
Fiat
Alle Modelle mit Abgasnorm Euro3, Euro4 und Euro5 ab Baujahr 2000 sind E10-verträglich.
Ausnahmen:
  • Barchetta: 1.8 16V
  • Bravo/Brava (Modellbezeichnung 182): 1.6 16V
  • Doblò: 1.6 16V
  • Marea: 1.6 16V, 2.0 16V
  • Multipla: 1.6 16V
  • Palio: 1.6 16V
  • Punto (Modellbezeichnung 188): 1.8 16V
  • Stilo: 1.6 16V (1.596 cm³), 1.8 16V, 2.4 20V
00800/3428 0000
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Ford
Alle Fahrzeuge der Marke Ford sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.
Ausnahmen:
Ford Mondeo SCi , Baujahr 2004 bis 2006, 1.8 ltr. Hubraum und 96 kW Leistung (Mondeo '2. Generation' mit Benzin-Direkteinspritzer der sog. 1. Generation)
Im Zweifel Hersteller anfragen.
0221-903-3333
Honda
Alle Modelle mit Einspritzanlage sind E10-verträglich.
01805/202090
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Hummer
Auskünfte erhalten Sie beim Hummer Customer Assistance Center
00800 – 86 80 88 00
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Hyundai
Alle Modelle ab Modelljahr 1992 sind E10-verträglich.
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: N,P,R,S,T,V,W,X,Y,1,2,3,4,5,6,7,8,9)
07132/487-281
Jaguar
Alle Modelle ab Modelljahr 1992 sind E10-verträglich.
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: N,P,R,S,T,V,W,X,Y,1,2,3,4,5,6,7,8,9)
01805/524338
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Jeep
Alle Modelle ab Modelljahr 1989 sind E10-verträglich.
0180/3000361
(0,09 €/Min. aus dem Festnetz)
Kia
Alle Modelle sind E10-verträglich.
0180/5424968
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Lancia
Alle Modelle mit Abgasnorm Euro3, Euro4 und Euro5 ab Baujahr 2000 sind E10-verträglich.
außer:
  • Lybra: 1.6 16V, 1.8 16V, 2.0 20V
  • Thesis: 2.0 Turbo 20V, 2.4 20V, 3.0 V6 24V, 3.2 V6 24V
00800/526242 00
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Land Rover
Alle Modelle ab Modelljahr 1996 sind E10-verträglich
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: T,V,W,X,Y,1,2,3,4,5,6,7,8,9)
01805/263272
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Lexus
Alle europäischen Fahrzeugmodelle produziert ab Januar 1998 können mit dem Kraftstoff E10 betrieben werden.

Ausnahmen:

- IS250 2,5 Liter V6 mit dem Motorentyp 4GR-FSE produziert 
  zwischen August 2005 und September 2007
- GS300 3,0 Liter V6 mit dem Motorentyp 3GR-FSE produziert
  zwischen Januar 2005 und September 2007
- LS460 4,6 Liter V8 mit dem Motorentyp 1UR-FSE produziert
  zwischen August 2006 und September 2007
 
02234/102 2681
Mazda
Alle nachfolgend aufgeführten Modelle sind E10-verträglich:
  • alle Mazda2
  • alle Mazda3
  • alle Mazda5
  • alle Mazda6
  • alle Mazda MX-5 der dritten Generation (ab Fahrzeug-Ident.-Nr. JMZNC...)
  • alle Mazda RX-8
  • alle Mazda CX-7
  • alle Mazda CX-9
02173/943 121
Maybach
Alle Maybach-Modelle sind E10-verträglich.
00800 1 777 7777
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Mercedes
Die überwiegende Mehrheit aller Mercedes-Benz Pkw mit Ottomotoren kann den bisherigen Erfahrungen nach grundsätzlich mit E10 Kraftstoff betrieben werden. Ausgenommen sind Modelle der ersten Generation Direkteinspritzung (C 200 CGI/Baureihe 203 und CLK 200 CGI/Baureihe 209) der Jahre 2002 - 2005. Ebenso ausgenommen sind Modelle, welche werkseitig ohne geregelten 3-Wege Katalysator produziert oder mit Vergaser ausgerüstet wurden. Diese sind in der Regel älter als 25 Jahre.
Alle Modelle vor und einschließlich Produktionsjahr 1985 sind nicht E10 tauglich. Bei diesen Autos bitte mit der Hotline in Verbindung setzen.
 00800 1 777 7777
(kostenfrei aus dem Festnetz)
 
Mini
Es können alle MINI Modelle nach dem Relaunch der Marke im Jahr 2000 mit E10 betankt werden.
0180 2 324252
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz )
Mitsubishi
Alle Modelle sind E10-verträglich.
Ausnahmen:
  • Fahrzeuge mit GDI-Motor (GDI-Schriftzug am Heck des Fahrzeuges)
0800/2121 888
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Morgan
Keines der Fahrzeuge ist E10-verträglich.          
Keine Information
Nissan
Alle Modelle ab Baujahr 2000 sind E10-verträglich.
Ausnahmen:
  • NOTE erst ab Baujahr 2006
  • TIIDA erst ab Baujahr 2007
  • QASHQAI erst ab Baujahr 2007
  • X-TRAIL erst ab Baujahr 2001
  • MURANO erst ab Baujahr 2005
02232/572080
Opel
Alle Fahrzeuge der Marke Opel sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.
 
Ausnahmen:
Vectra-, Signum und Zafira-Modelle mit dem Motor "2.2 Direct" (Motorcode: Z22YH)
Bitte Hersteller kontaktieren.
06142 7 75000
Peugeot
Alle Fahrzeuge, die seit dem 1. Januar 2000 hergestellt wurden, sind E10-verträglich.
Die E10-Verträglichkeit ist aus dem Reifendruckaufkleber ersichtlich, der auf der A-Säule oder B-Säule (Fahrerseite) angebracht ist (Ort der Anbringung siehe auch Betriebsanleitung).
Die umrahmten Ziffern (OPR-Code) geben Aufschluss über die E10- Verträglichkeit: Der OPR-Code kann aus 6 oder 8 Stellen bestehen, wobei die letzten beiden Stellen rechts (dies können 2 Zahlen oder auch 2 Buchstaben sein) unerheblich sind. Ist die Zahl vor den beiden Buchstaben größer oder gleich 8454 ist E10-Verträglichkeit gegeben. (Beispiel: 11939 ist größer 8454: Fahrzeug ist E10-verträglich)
01801/111 999
(0,039 €/Min. aus dem Festnetz )
Porsche
Alle Fahrzeuge der Marke Porsche sind ab dem Baujahr 1996 (Modelljahr 1997) für E10 geeignet.
Im Detail:
  • alle Boxster (986) ab dem ersten Modelljahr 1997, d.h. ab Baujahr 08/1996
  • alle Carrera (996) ab dem ersten Modelljahr 1998, d.h. ab Baujahr 08/1997
  • alle Cayenne-Modelle ab dem ersten Modelljahr
  • alle Panamera-Modelle ab dem ersten Modelljahr
0800-3560911
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Renault
Alle RENAULT Benzin Fahrzeuge, die seit Januar 1997 vermarktet werden und die mindestens die Abgasnorm Euro2 erfüllen, sind in werkseitigem Auslieferungszustand für E10 Kraftstoff geeignet. Bei nachträglich motor- oder kraftstoffseitig veränderten Fahrzeugen ist eine zusätzliche Freigabe durch den jeweiligen Systemhersteller erforderlich.

Folgende Modelle sind nicht E10-verträglich:
  • Renault 19 alle
  • Megane 1 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 700)
  • Megane 1 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 740)
  • Laguna 2 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 782)
  • Laguna 2 mit 2,0 l Turbo (F4R 764) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Laguna 2 mit 2,0 l Turbo (F4R 765) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Espace 4 mit 2,0 l Turbo (F4R 790) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Espace 4 mit 2,0 l Turbo (F4R 794) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Velsatis mit 2,0 l Turbo (F4R 762) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Velsatis mit 2,0 l Turbo (F4R 763) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Avantime mit 2,0 l Turbo (F4R 760) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Avantime mit 2,0 l Turbo (F4R 761) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
Darüber hinaus sind Fahrzeuge, die ohne technische Änderungen aufgrund einer Herstellerbescheinigung nachträglich von Euro 1 auf Euro 2 umgeschlüsselt worden sind, nicht E10-verträglich. Die Typ- und Ausführungsschlüsselnummern der umschlüsselbaren Modelle sind im Internet unter www.renault.de/service-privatkunden/mobilitat/e10 hinterlegt.
01805/894646-10
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Rolls-Royce
Es können alle Rolls-Royce Automobile ab 2003, dem Launch des aktuellen Phantom Modells, mit E10 betankt werden.
0180 2 324252
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz)
Rover
Keine Angabe möglich, da Hersteller nicht mehr auf dem Markt vertreten. Es wird empfohlen, keine E10-Kraftstoffe zu tanken.          
Keine Information
Saab
Alle Modelle sind E10-verträglich.
0180/224 95 95
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz )
Seat
Alle nachfolgend aufgeführten Modelle sind E10-verträglich:
Arosa (6H1): Modelljahr 1997 bis 2004
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: V,W,X,Y,1,2,3,4)
Ibiza IV (6L1): ab Modelljahr 2002
An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 2,3,4,5,6,7,8,9)
Ibiza V (6J1, 6J5, 6J8): ab Modelljahr 2008
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 8,9)
Cordoba II (6L2): ab Modelljahr 2003
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 3,4,5,6,7,8,9)
Leon I (1M1): Modelljahr 1999 bis 2006
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: X,Y,1,2,3,4,5,6)
Leon II (1P1): ab Modelljahr 2006
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 6,7,8,9)
Toledo II (1M2): Modelljahr 1999 bis 2004
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: X,Y,1,2,3,4)
Toledo III (5P2): ab Modelljahr 2005
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 5,6,7,8,9)
Altea, Altea XL, Altea Freetrack (5P1, 5P5): ab Modelljahr 2004
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 4,5,6,7,9)
Fahrzeuge des Modelljahres 2004 mit Motor-Kennbuchstabe BLR
(siehe Seite 1 des Serviceheftes) sind nicht E10-verträglich
Exeo (3R2, 3R5) alle Modelljahre
Alhambra (7V9), ab Modelljahr 2001
(An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: 1,2,3,4,5,6,7,8,9)

0180/255 055
(0,06 €/Anruf aus dem Festnetz)
Skoda
Alle Modelle unabhängig vom Modelljahr sind bis auf wenige Ausnahmen E10-verträglich.
 
Ausnahmen:
  • Felicia (Typ 791, 795, 797), Motoren 40/50 kW, Modelljahre 1995 bis 2002 (An 10. Stelle der Fahrzeug-Ident-Nr. steht eines dieser Zeichen: S,T,U,V,W,X,Y,1,2)
  • Favorit, Forman, Pick up (Typ 781, 785, 787), sowie alle älteren Modelle vor Modelljahr 1989 (z.B. S100/105/110/120/130/135/136/1000 MB)
01805/7563 24636
(0,14 €/Min. aus dem Festnetz)
Smart
Alle Smart-Modelle sind für E10 geeignet.
 00800 1 777 7777
(kostenfrei aus dem Festnetz)
Subaru
Alle Modelle ab Baujahr 1991 sind E10-verträglich
06031/606-170
Suzuki
Alle Modelle ab 1990 sind E10-verträglich.
Hinweise zum Kraftstoff in der Bedienungsanleitung beachten!
06251/5700-380
Toyota
Alle europäischen Fahrzeugmodelle produziert ab Januar 1998 können mit dem Kraftstoff E10 betrieben werden.

Ausnahmen:

- Avensis 2,0 Liter mit dem Motorentyp 1AZ-FSE produziert zwischen Juli 2000 und Oktober 2008
- Avensis 2,4 Liter mit dem Motorentyp 2AZ-FSE produziert zwischen Juni 2003 und Oktober 2008
02234/102 2690
Volkswagen
Alle Fahrzeuge der Marke Volkswagen sind bis auf wenige Ausnahmen für E10 geeignet.
Ausnahmen:
Lupo - Motor: FSI 1389/77 Kennbuchstaben: ARR Produziert: KW 35/00– KW 45/03 Modelljahre: 2001 - 2004
Polo - Motor: FSI 1390/63 Kennbuchstaben: AXU Produziert: KW 07/02 – KW 22/06 Modelljahre: 2002 - 2006
Golf IV - Motor: FSI 1598/81 Kennbuchstaben: BAD Produziert: KW 45/01 – KW 18/04 Modelljahre: 2002 - 2004
Golf IV Variant - Motor: FSI 1598/81 Kennbuchstaben: BAD Produziert: KW 44/01 – KW 43/06 Modelljahre: 2002 - 2006
Bora - Motor: FSI 1598/81 Kennbuchstaben: BAD Produziert: KW 44/01 – KW 36/05 Modelljahre: 2002 - 2005
Bora Variant - Motor: FSI 1598/81 Kennbuchstaben: BAD Produziert: KW 44/01 – KW 36/05 Modelljahre: 2002 - 2005
Golf V - Motor: FSI 1390/66 Kennbuchstaben: BKG Produziert: KW 48/03 –  KW 45/04 Modelljahre: 2004 - 2005 Bemerkung: ab KW 45/04 E10-geeignet
Golf V - Motor: FSI 1598/85 Kennbuchstaben: BAG Produziert: KW 32/03 – KW 22/04 Modelljahre: 2004 Bemerkung: ab KW 23/04 E10-geeignet(MJ 2005)
Golf V - Motor: FSI 1984/110 Kennbuchstaben: AXW Produziert: KW 05/04 – KW 22/04 Modelljahre: 2004 Bemerkung: ab KW 23/04 E10-geeignet(MJ 2005)
Touran - Motor: FSI 1598/85 Kennbuchstaben: BAG Produziert: KW 48/02 – KW 22/04 Modelljahre: 2003 - 2004 Bemerkung: ab KW 23/04 E10-geeignet(MJ 2005)
Touran - Motor: FSI 1984/110 Kennbuchstaben: AXW Produziert: KW 43/03 – KW 22/04 Modelljahre: 2004 Bemerkung: ab KW 23/04 E10-geeignet(MJ 2005)
 
Volvo
Alle Fahrzeugmodelle mit Otto-Motor, die seit 1976 eingeführt wurden, können mit E10-Kraftstoff betrieben werden, sofern die Wartungsvorschriften eingehalten wurden.
Ausgenommen davon sind die Fahrzeuge S40/V40; 1,8i; der Modelljahre 1998-2004, die mit einem GDI-Motor ausgerüstet sind.
0221/9393 393

Quelle: Broschüre "E10-Verträglichkeit von Kraftfahrzeugen" (Herausgeber: DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Stand : 17. Dezember 2010). Alle Angaben ohne Gewähr.

Video

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen