Auto

Wenn der Tod mitfährt Junge Männer hinterm Steuer

Nun ist es auch durch eine Studie erwiesen: Junge Männer unter 30 Jahren haben als Autofahrer den riskantesten Fahrstil. Sie verhalten sich am Steuer deutlich aggressiver als Frauen. In der Altersgruppe über 30 Jahre gleichen sich die Unterschiede dann aus, Männer und Frauen fahren ähnlich gut Auto. Das ergab eine Studie unter 1.000 Männern und Frauen, die die Versicherung AXA und die Zeitschrift "Auto-Bild" vorlegten.

Nach den Ergebnissen der Untersuchung sagen zum Beispiel 62 Prozent der Männer, es gebe zu viele Vorschriften im Straßenverkehr. Bei den Frauen sind nur 46 Prozent dieser Ansicht. 21 Prozent der Männer ignorieren nach eigenen Angaben Verkehrsregeln, wenn diese aus ihrer Sicht unnötig sind. Nur 12 Prozent der Frauen handeln ebenso.

Bei den jungen Fahrern und Fahrerinnen werden die Unterschiede noch deutlicher: 32 Prozent der jungen Männer versuchen gelegentlich, ihre fahrerischen Grenzen herauszufinden. Nur 22 Prozent der Frauen sagen das auch von sich. 53 Prozent der jungen Männer telefonieren beim Fahren mit dem Handy (Frauen: 42 Prozent). 28 Prozent der Männer haben Punkte in Flensburg, aber nur 16 Prozent der Frauen.

"Männer verhalten sich durchweg fahrlässiger und gehen bewusst Risiken ein", stellen die Autoren der Untersuchung fest. Bei den jungen Männern decken sich die Ergebnisse den Angaben zufolge mit den Unfallstatistiken, die dieser Gruppe höhere Schäden zuschreiben.

Quelle: ntv.de