Auto

Auto zum Kampfpreis Logan auch in Deutschland

Zu einem Kampfpreis von rund 7.500 Euro will Renault den Billig-Pkw Logan auch in Deutschland und in anderen westeuropäischen Ländern verkaufen. Als Zeitpunkt für die Markteinführung wird Mitte 2005 genannt.

Die bei der Konzerntochter Dacia in Rumänien gebaute viertürige Stufenhecklimousine war ursprünglich für schnell wachsende Märkte in Osteuropa und Nordafrika gedacht. Der günstige Verkaufspreis und Marketingstudien hätten Renault veranlasst, den Pkw unter der Marke Dacia auch in Westeuropa zu verkaufen, hieß es jetzt in Paris. Bis 2010 will Renault von dem Logan 700.000 Einheiten jährlich produzieren. Das modernisierte Dacia-Stammwerk im rumänischen Pitesti hat die Fertigung mit einer Jahreskapazität 200.000 Stück aufgenommen. Der Wagen kostet dort 5.000 Euro. Ab 2005 soll die Stufenhecklimousine auch in Russland, Marokko und Kolumbien vom Band laufen.

Das Fahrzeug basiert auf der B-Plattform der Renault-Nissan-Allianz, die auch beim Nissan Micra und dem neuen Renault Modus verwendet wird. Zwei Benzinmotoren stehen bislang für das 4,25 Meter lange Fahrzeug zur Auswahl: ein 1,3-Liter-Triebwerk mit 55 kW/75 PS und ein 1,6-Liter-Aggregat mit 64 kW/90 PS. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 162 km/h und 175 km/h. Beide Motoren erfüllen die Euro 4-Abgasnorm.

Quelle: ntv.de