Unterhaltung

Rekordpreise bei Nachlass-Auktion Auch Taylors Kleider sind begehrt

Erst übertrifft der Schmuck der verstorbenen Filmdiva Elizabeth Taylor bei einer Auktion alle Erwartungen, nun legen die Kleider nach. In New York kommt etwa das Kleid der zweiten Hochzeit mit Richard Burton unter den Hammer.

Nach den Schmuckstücken aus dem Nachlass der Hollywood-Diva Elizabeth Taylor haben auch ihre Kleider bei einer Auktion in New York Rekordpreise erzielt. Allein das Kleid von Gina Fratini, das die Schauspielerin bei ihrer zweiten Hochzeit mit dem Filmstar Richard Burton trug, kam für 62.500 Dollar (48.100 Euro) unter den Hammer, wie das Auktionshaus Christie's mitteilte.

2011-12-15T033513Z_01_NYK305_RTRMDNP_3_ELIZABETHTAYLOR-AUCTION.JPG8550401513610092087.jpg

Die Taylor nannte das ein oder andere Kleid ihr eigen.

(Foto: REUTERS)

Auch wenn Taylors gelbes Chiffon-Kleid, das sie zur ersten Hochzeit mit Burton getragen hatte, kurzfristig aus der Auktion zur Schenkung an eine Institution zurückgezogen wurde, waren zahlreiche weitere Kleider im Angebot. Ein silbernes Abendkleid von Christian Dior ging mit einer passenden Handtasche für 362.500 Dollar weg. Ein weiteres scharlachrotes Dior-Kleid erzielte 20.000 Dollar. Alle Kleider waren deutlich niedriger angesetzt worden.

Das Auktionshaus gab zudem das Gesamtergebnis des Verkaufs von Taylors Juwelen in der Nacht zum Mittwoch bekannt: 137 Millionen Dollar (105,7 Millionen Euro). Laut Christie's ist es das beste Resultat überhaupt für eine Versteigerung von kostbarem Schmuck.

Zu den Schmuckstücken, die in einem überfüllten Saal unter den Hammer kamen, zählte die berühmte Perle "La Peregrina", die für 11,84 Millionen Dollar den Besitzer wechselte. Die für ihre Garderobe und Juwelen bekannte Schauspielerin bekam sie 1969 von Burton geschenkt, den sie zweimal heiratete und von dem sie sich zweimal scheiden ließ.

Quelle: ntv.de, AFP/dpa