Unterhaltung

Ehemann bestätigt jahrelange Sucht Peaches Geldof war heroinabhängig

imago61072344h.jpg

Während ihrer zwei Schwangerschaften nahm sie die Ersatzdroge Methadon. Doch im Februar schwenkte Peaches Geldof wieder auf Heroin um.

(Foto: imago/i Images)

Bob Geldofs Tochter Peaches war ihrem Mann zufolge heroinabhängig und hat bis etwa zwei Monate vor ihrem Tod zweieinhalb Jahre lang die Ersatzdroge Methadon genommen. Seit Februar habe sie wieder zum Heroin gegriffen, sagte der australische Musiker Thomas Cohen bei einer gerichtlichen Untersuchung im englischen Gravesend.

Peaches, die als Model und Moderatorin arbeitete, war Anfang April mit 25 Jahren gestorben. Vor ihrem Tod hatte sie nach Polizeiangaben Heroin genommen. Cohen fand seine Frau, die Tochter des irischen Rockstars Bob Geldof, am 7. April leblos auf dem Bett im Gästezimmer des gemeinsamen Hauses.

Das Paar hat zwei kleine Kinder. Peaches' Mutter, die Moderatorin Paula Yates, war im Jahr 2000 auch an Heroin gestorben.

Quelle: ntv.de, nsc/dpa