Unterhaltung

Die Bachelorette - Startschuss Schrei nach Liebe

1447761.jpg

Auch Brian kann die Bachelorette nicht so richtig überzeugen.

Die neue Bachelorette ist verzweifelt. Ein Willst-du-mit-mir-gehen?-Kandidat nach dem anderen blubbert sich mit narkotisierendem Geschwafel um Kopf und Kragen. Doch dann kommt Eddy. Und plötzlich sind alle wieder wach.

Korfu, Sommer 2018: In einer feudalen Villa sitzen zwanzig Männer an einem Holztisch mit Überlänge und schnüffeln an einer Sonnenbrille, einer Tafel Schokolade und einer schnieken Damenhandtasche. Warum sie das tun? Nun, alle Anwesenden sind sich sicher: Nur wer den richtigen Riecher hat, der weiß, welch fleischgewordene Verlockung in den nächsten Wochen zukunftsträchtige Freud- und Leid-Entscheidungen wird.

1447756.jpg

Man reiche der Dame ein Raffaelo: Nadine im Urlaubsmodus

Ja, die neue Bachelorette soll sich möglichst frühzeitig transparent und offen präsentieren - das ist der Wunsch aller am Tisch sitzenden Balzbengel. Der neue Stern am Rosenhimmel namens Nadine verlangt aber noch viel mehr von ihrem zukünftigen Traummann. Ein solider Geruchssinn ist ja schön und gut. Aber Nadines McDreamy sollte auch "stark, mutig, witzig, klug und tänzerisch begabt" sein. Und natürlich sollte er nach Möglichkeit auch noch "alle eigenen Zähne haben".

Das Thema "Beißerchen" dürfte eigentlich bei keinem der Kandidaten für schlaflose Nächste sorgen. Bis auf Karriere-Berater Kai und Werbefuzzi Sascha kratzt noch keiner an der 40-Jahre-Marke. Hoppeln im griechischen Hochsommer aber auch "witzige und kluge" Rammelhasen über den Liebesacker? Puh… Die erste Fast-Forward-Vorstellungsrunde auf dem roten "Toll siehste aus!"-Teppich lässt beim kritischen Zuschauer daheim so einige Zweifel aufkommen.

Smarte Zweizeiler mit Charme und Esprit sind Mangelware. Stattdessen muss die sich standesgemäß in Schale geschmissene Bachelorette mit Sprüchen wie "Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Oder soll ich nochmal aus dem Auto aussteigen?" und narkotisierendem Geschluchze à la "Ich krieg kein Wort raus. Ich bin zu aufgeregt" rumplagen. Spätestens nach dem dritten Limo-fährt-vor-Männer-steigen-aus-Fremdschäm-Drama schlägt auch der eingefleischteste Format-Anhänger die Hände vors Gesicht.

"Brutal!", "Nice!", "Mega!"

Steife Hochwasserhosen, ängstliche Blicke in die Ferne und mitgebrachte Holzuhren und Wiesenblümchen: Je mehr "Männer" an Nadine vorbei torkeln, desto weiter setzt man sich daheim von der Mattscheibe weg.

Kurz vor dem Einnicken kracht es aber dann doch nochmal so richtig im Gebälk. Verantwortlich für den überraschenden Turnaround ist ein Lockenkopf namens Eddy, seines Zeichens Tänzer, Ego-Guru und Tarzan-Klon. Und plötzlich sind alle wieder wach: die schlotternde Nadine, der grummelige Limo-Chauffeur und natürlich auch der Zuschauer.

Auf einmal ertönen gezupfte Gitarrenklänge. Und während in der Villa die Prosecco-Korken knallen, tanzen Gesichter vor dem geistigen Auge im Dreieck, die man alle irgendwie schon mal gesehen hat. Dennis sieht aus wie entschlackter Mario Götze. Jan könnte auch als Paul Jahnke-Double herhalten. Kevin mimt den dauergrinsenden Tim Wiese. Und Jorgo präsentiert sich wie ein hibbeliger Hybrid aus Lars Ulrich und Kevin Spacey.

Super, hier geht ja doch noch was - Eddy sei Dank! Kurz vor der ersten Blumenvergabe braucht die sichtlich erschöpfte Bachelorette erstmal ein Bier. "Brutal!", "Nice!", "Mega!", schallt es durch die Nacht. Alle sind happy und sich sicher: "Das wird ne ganz, ganz tolle Zeit hier auf Korfu!" Die siebzehn aufgetauten Glücklichen, die kurz vor der ersten Nachtruhe noch schnell eine Rose in die Hand gedrückt bekommen, reiben sich die Hände. Ein letztes "Oh Yeah!" im Kollektiv, und dann ab in die Kojen. Nächste Woche stehen die ersten Dates an. Wir sind gespannt.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema