Unterhaltung

"Du bist ein Arsch" Willi Herren gibt Tabletten die Schuld

imago85253398h.jpg

imago/Agentur Baganz

Dass Willi Herren mit seiner Frau Jasmin vor einem Nachtclub in Österreich aneinandergeraten ist, ist unstrittig. Nur was genau passierte und wie es dazu kommen konnte, war zunächst rätselhaft. Inzwischen klärt das Paar nach und nach auf - jetzt auch in trauter Zweisamkeit.

Willi und Jasmin Herren sind erstmals nach ihrer schlagzeilenträchtigen Auseinandersetzung vor einem Nachtclub im österreichischen St. Anton gemeinsam vor die Kamera getreten. In einem Interview mit RTL erläutern sie nicht nur die Hintergründe des Vorfalls. Sie geben auch Einblick in den Status ihrer Beziehung.

So erklärt Jasmin Herren in dem Gespräch: "Ich vertraue Willi zu 100 Prozent, sonst wäre ich nicht hier. Er ist definitiv in irgendeiner Form krank."

Schon zuvor war sie ihrem Mann beigesprungen, um die öffentlich laut gewordenen Vorwürfe, er habe sie im Streit vor dem Club sogar geschlagen, zu entkräften. "Willi hat mich nicht geschlagen", erklärte die 39-Jährige bereits Ende vergangener Woche. "Ich habe ihm eine Ohrfeige gegeben und er hat den Arm hochgezogen. Es war ein Handgemenge. Dabei hat er mich an der Lippe erwischt und ich habe geblutet", schilderte sie den angeblichen Ablauf der Ereignisse. Gewalt sei bei ihnen nie ein Thema gewesen, versicherte sie und entschuldigte sich sogar für die Ohrfeige, die sie ihrem Mann verabreicht habe.

"Und dann ist gut"

Ganz ähnlich äußert sich Jasmin Herren nun auch im Interview an der Seite ihres Mannes. "Das wird dann einmal kurz laut und dann ist das auch wieder gut nach einer Viertelstunde. Dann sagt jeder einmal: 'Du bist ein Arsch, du bist ein Arsch' - und dann ist gut", erklärt sie mit Blick auf den Umgang zwischen ihr und Willi Herren.

Der 43-Jährige wiederum versucht sein Verhalten an dem Abend, an dem es eskalierte, zu erklären: "Also, ich bin tablettenabhängig. Ich habe versucht, meine Probleme mit Valium zu unterdrücken, nicht tagsüber, sondern immer abends. Ich denke mal, die Kombination an dem Abend war: die Tabletten und der Alkohol. Die Mischung hat mir einfach einen Blackout beschert, der vom allerfeinsten war."

Der frühere "Lindenstraßen"-Darsteller und heutige Ballermann-Sänger hatte sich Anfang vergangener Woche selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen und will nun nach eigenem Bekunden eine Langzeittherapie antreten. Sein Anwalt bestätigte zugleich die Medienberichte über den Streit mit seiner Frau, die zuvor kursierten. Willi und Jasmin Herren haben erst in diesem Sommer geheiratet.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema