Unterhaltung

Details zum Tod des Hollywood-Stars Williams mit Gürtel um den Hals gefunden

Nach dem plötzlichen Tod von Robin Williams verdichten sich die Hinweise auf einen Suizid des Hollywood-Schauspielers. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 63-Jährige mit einem Gürtel um den Hals tot in seinem Haus aufgefunden. Außerdem hatte er demnach leichte Schnittverletzungen an seinem linken Handgelenk. "Kampfspuren" habe es nicht gegeben.

Der herbeigerufene Notdienst habe Williams in einer sitzenden Position vorgefunden, die Totenstarre habe da bereits eingesetzt, sagte Keith Boyd vom Marin County im Bundesstaat Kalifornien bei einer Pressekonferenz. Um seinen Hals sei ein Gürtel befestigt gewesen, in der Nähe habe ein Messer gelegen. An seinem linken Handgelenk habe der Schauspieler Schnittwunden gehabt.

Boyd äußerte sich nicht dazu, ob ein Abschiedsbrief gefunden wurde, und verwies darauf, dass die Ermittlungen andauerten. Seinen Angaben zufolge wurde Williams am Sonntagabend zuletzt lebend von seiner Frau Susan Schneider gesehen, bevor sie in einem anderen Zimmer als er zu Bett ging. Am Montag wurde der Hollywoodstar von seinem persönlichen Assistenten gefunden. Der Tod des Schauspielers und Komikers hatte weltweit Trauer und Bestürzung ausgelöst. Williams litt an Depressionen.

Quelle: n-tv.de, vpe/AFP

Mehr zum Thema