Essen und Trinken

Müde statt sexy Hitze lässt Frauen kalt

Heidi_2.jpg

Auch noch Sex bei der Affenhitze?

Hitze regt an und befreit: Leichte Kleidung überall im Stadtbild, man zeigt Haut, geht gerne aus und turtelt. Alles ist irgendwie erotischer. Bis 28 Grad stimmt das, doch über 30 Grad kippt die Lust und das Kuschelbedürfnis geht baden: Sex bei Hitze? Nein, danke! Zum Glück reichen die wenigen heißen Tage nicht für einen Geburtenknick aus.

Was haben wir nicht auf warme Sommertage gewartet! Endlich ist es so weit - da wird’s schon wieder zuviel, denn irgendwie scheint sich die Wärme des gesamten Sommers auf wenige Tage zu konzentrieren. Tropische Temperaturen mitten in Europa (was aber so selten nicht ist, sondern immer wieder mal vorkommt) rufen stets Experten auf den Plan: Mediziner warnen vor zu viel Sonne und mahnen zu genügend Flüssigkeitszufuhr, Verkehrsexperten fordern Pausen bei langen Autofahrten, Ernährungsberater raten zu leichten Speisen, viel Obst und Gemüse.

Auch die Sexualtherapeuten tragen ihr Scherflein zur Volksbildung bei. Man könne die tropischen Nächte auch als Chance nutzen und mal "was anderes" ausprobieren, heißt es. Sex-Expertin Gerti Senger rät, Eiswürfel ins Liebesspiel einzubauen. Auch sollte man dem Partner genügend Platz lassen und nicht sprichwörtlich "aufeinander kleben". Wer auch bei Hitze "safer" bleiben will, deponiert die Kondome im Kühlschrank (natürlich nicht im Eisfach). Gar nicht gut wäre ein aufgeheiztes Auto, weil da ziemlich schnell Temperaturen über 70 Grad erreicht werden, warnen Hersteller wie Mapa GmbH. Bei normaler Lagerung zu Hause seien aber trotz Rekordtemperaturen eigentlich keine physikalischen Auswirkungen zu befürchten, denn Werte um 36 Grad müssen die Kondome schließlich auch "in Aktion" aushalten können.

Hitze lässt die Lust gefrieren

Heidi_3.jpg

Siesta im Berliner Tiergarten

Fakt ist, dass warme Temperaturen beim Menschen Lust und Begehren auslösen, wobei Werte von 22 bis 28 Grad am angenehmsten empfunden werden. Fakt ist aber auch, dass der Trieb einfriert, wenn es zu heiß wird. Wird die 30-Grad-Marke überschritten, aktiviere sich der beruhigende Ast des Nervensystems, erläutert die österreichische Sexualtherapeutin Sonja Kinigadner. Die Folge ist ein sexuelles Tief: Müdigkeit und Trägheit verdrängen das Kuschelbedürfnis. Das sollte man gefälligst in die frühen Morgen- und die späten Abendstunden verlagern. Dann stellen Sie schon mal den Wecker auf 4 Uhr (spätestens!)…

Laut einer Umfrage der Zeitschrift "Lisa" haben bei großer Hitze nur vier Prozent der Männer richtig Lust auf Sex. Aber immerhin, denn bei den Frauen tendiert der Sexualtrieb sogar gegen Null (0,1 Prozent). Da kann man ja von Glück reden, dass die tropische Hitze uns schon wieder verlässt!

Auch noch kochen?

Der Appetit kommt beim essen, sagt man, was nicht unbedingt aufs Essen gemünzt ist. Aber selbst der Appetit auf eine Mahlzeit lässt bei hohen Temperaturen zu wünschen übrig, doch irgendwann knurrt der Magen. Außerdem: Wenn man nicht mal Lust auf Sex hat - wer soll sich denn bei der Hitze an den Herd stellen?

Heidi_4.jpg

Manch einer muss auch bei Hitze kochen.

Auch kalte Suppen - neben Klimaanlagen, Jalousien und Ventilatoren Renner an heißen Tagen - müssen meist erst gekocht werden, ehe sie gekühlt werden. Nicht nur von Kindern werden Fruchtkaltschalen heiß geliebt, sie sind erfrischend, gesund und belasten nicht. Mitunter gibt es schmackhafte Lösungen, für die niemand am Herd noch zusätzlich schwitzen und auch nicht um 4 Uhr munter werden muss - zum Beispiel eine

Erdbeerkaltschale

Zubereitung:

Zutaten (4 Pers):

300 g Erdbeeren
½ Fl Weißwein
60 g Honig
1 TL Ingwerpulver
Saft von 1 Zitrone
Schlagsahne, gehackte Pistazien

Die gesäuberten Erdbeeren mit Honig, Ingwer und Zitronensaft im Mixer pürieren und mit dem gut gekühlten Wein verrühren. Die Kaltschale in Glasschalen füllen, mit einem Schlagsahnehäubchen und gehackten Pistazien dekorieren und sofort servieren.

Viel Spaß - die Nächte haben ja so langsam schon wieder Kuscheltemperaturen - wünscht Ihnen Heidi Driesner.

Quelle: ntv.de