Politik

Abspaltung von Großbritannien Schotten planen neues Referendum

2015-09-09T103426Z_518982573_LR2EB990TD20C_RTRMADP_3_BRITAIN-ROYALS-QUEEN.JPG7980466002838938679.jpg

Nicola Sturgeon (3.v.l.) kündigt einen neuen Volksentscheid an.

(Foto: REUTERS)

Die schottische Nationalpartei will einen zweiten Versuch für die Unabhängigkeit von Großbritannien starten. Ein entsprechendes Referendum könnte in den nächsten Jahren stattfinden. Derzeit spricht sich die Mehrzahl der Schotten dafür aus.

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon hat einen erneuten Volksentscheid für die Abspaltung Schottlands von Großbritannien in Aussicht gestellt. Sie sagte, ihre Schottische Nationalpartei (SNP) werde in ihrem Programm für die Regionalwahlen im kommenden Jahr einen Zeitplan für ein zweites Referendum vorschlagen.

Das Wahlmanifest soll im Oktober auf der SNP-Jahreskonferenz vorgestellt werden. Die Partei werde darin ausführen, unter welchen Umständen sie eine weitere Abstimmung für "angemessen" halte, sagte die Chefin der schottischen Nationalregierung, Nicola Sturgeon. Dies sei nur der Fall, wenn es genug Unterstützung für die Unabhängigkeit gebe. Zudem erklärte Sturgeon, das Referendum könne in den kommenden "fünf bis zehn Jahren" stattfinden.

Die SNP hatte bei der britischen Parlamentswahl im Mai in Schottland einen überraschenden Sieg errungen. Die Partei, die nur in dem nördlichen Landesteil antrat, gewann 56 der 59 Schottland zustehenden Mandate. Bei der ersten Volksabstimmung im September 2014 war eine Loslösung von Großbritannien mit 55 Prozent der Stimmen abgelehnt worden. Für die Unabhängigkeit stimmten damals 45 Prozent.

Dem Ansehen der SNP, die sich an vorderster Front für die Unabhängigkeit stark gemacht hatte, tat das jedoch keinen Abbruch. Eine Meinungsumfrage des Instituts Ipsos Mori für den schottischen Fernsehsender STV ergab jetzt 55 Prozent Zustimmung für Schottlands Unabhängigkeit von London. Die Schotten wählen im Mai ihr Regionalparlament neu.

Quelle: ntv.de, lsc/dpa/AFP

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.