Ratgeber
Sonntag, 27. September 2009

Boom an Universitäten: Japanologie ist "in"

Japan fasziniert durch seine Mega-Städte - hier eine Einkaufsstraße in Tokio.
Japan fasziniert durch seine Mega-Städte - hier eine Einkaufsstraße in Tokio.(Foto: picture-alliance/ dpa)

Japanologie steht bei deutschen Studenten hoch im Kurs. "Seit etwa 20 Jahren gibt es einen regelrechten Boom", sagte Günther Distelrath, Vorstand der Gesellschaft für Japanforschung (GJF) und Dozent an der Universität Bonn.

"Die Zahl der Studierenden in der Japanologie ist heute um ein Vielfaches höher als noch Mitte der 80er Jahre. An 16 Universitäten im deutschsprachigen Raum lernen etwa 3000 Studierende." Andere asienwissenschaftliche Fächer erlebten zurzeit ebenfalls Zulauf. Teilweise werden die Studiengänge in Asienzentren organisiert.

Bilderserie

Distelrath und etwa 300 Kollegen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Japan treffen sich ab Dienstag zum Deutschsprachigen Japanologentag in Halle an der Saale.

Quelle: n-tv.de