Ratgeber

In Brötchen mit Kürbiskernen Kamps warnt vor Glassplittern

2snq5958.jpg7505599835009226635.jpg

Die Warnung betrifft Produkte mit Kürbiskernen.

(Foto: dpa)

Die Bäckereikette Kamps startet eine Rückrufaktion. Zehntausende Brötchen in den Bäckerei-Filialen sind betroffen. Der Verzehr der Backwaren könnte alles andere als angenehm sein.

Die Kamps GmbH hat ihre Kunden in Nordrhein-Westfalen vor dem Verzehr von Brötchen mit Kürbiskernen gewarnt. In diesen könnten auch Glasscherben enthalten sein, heißt es.

Wie Kamps mitteilt, betrifft die Warnung die drei Sorten Korneck, Fanblock und Kürbiskernbrötchen, die nach dem 18. November verkauft wurden. Die Bäckereikette gab an, dass sie die Sorten inzwischen aus dem Handel genommen habe. 70.000 Brötchen sind laut Kamps betroffen.

Wer noch Brötchen lagere, solle diese nicht verzehren, warnt die Bäckerei. Vielmehr könnten sie gegen Erstattung des Kaufpreises in allen Bäckereien von Kamps zurückgegeben werden.

Wie Kamps-Sprecher Peter Bosch der "Bild"-Zeitung sagte, wurden in zwei Kisten mit Kürbiskernen drei Glühbirnen-Scherben gefunden. Diese müssten bei einem Lieferanten in die Zutaten geraten sein.

Quelle: ntv.de, ghö

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen