Ratgeber

Klassiker schmiert ab Das ist die Mogelpackung des Monats

Rama.JPG

Glückwunsch.

Artikel anhören
Diese Audioversion wurde mit Sprachproben unserer Moderatoren künstlich generiert.
Wir freuen uns über Ihr Feedback zu diesem Angebot.

Man kennt das: Der Preis bleibt gleich, der Inhalt reduziert sich. Zum Teil drastisch. Fertig ist die Mogelpackung. Dankenswerterweise macht die Verbraucherzentrale Hamburg sich die Mühe und die Sache publik. So auch wieder diesen Monat.

In diesem Monat bekommt das Streichfett Rama des US-Herstellers Upfield den Titel "Mogelpackung des Monats" von der Verbraucherzentrale Hamburg (VZHH) verliehen. Denn seit Kurzem füllt der Hersteller bei seinem Klassiker nur noch 400 Gramm Margarine pro Becher ab statt wie bisher 500 Gramm. Der Preis blieb aber bei vielen verschiedenen Händlern trotzdem konstant bei meist 2,19 Euro. Unterm Strich entspricht das einer versteckten Preiserhöhung von 25 Prozent.

Ungeachtet dessen bliebt der Becher auch gleich groß. Damit täuscht Upfield aus Sicht der Verbraucherschützer mehr Inhalt vor. Die geringere Füllmenge geht zudem auf Kosten der Nachhaltigkeit, denn es wird nun deutlich weniger Margarine in der gleichen Verpackung abgefüllt.

Upfield begründet die versteckte Preiserhöhung mit " (...) dramatischen Kostensteigerungen in unserer gesamten Lieferkette, einschließlich unserer Rohstoffe (...)".

100 Prozent natürliche Zutaten?

Laut der VZHH trickst der Hersteller nicht zum ersten Mal, um versteckt die Preise für seine Produkte zu erhöhen. Auch andere Streichfett-Marken von Upfield wie Sanella, Lätta und Becel sind aktuell von den vertuschten Preiserhöhungen betroffen. Die Teuerung beträgt je nach Marke und Füllmenge zwischen 11 und 25 Prozent.

Abgesehen davon wird das Rama-Produkt mit "100 % natürliche Zutaten" beworben, was aus Sicht der VZHH irreführend ist. Zwar hat Upfield mit der geschrumpften Füllmenge auch die Rezeptur der Rama verändert. So wird inzwischen auf den Konservierungsstoff Kaliumsorbat verzichtet, es sind aber weiterhin Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren (E 471) enthalten, welche in der Regel im Labor chemisch aus Fettsäuren und Glycerin hergestellt werden.

Verbraucher müssen sich häufig über versteckte Preiserhöhungen ärgern. Vorausgesetzt, sie entdecken diese auch. Die VZHH bietet die Möglichkeit, auf Produkte, mit denen Kunden derart (weniger Inhalt bei gleichem Preis) getäuscht werden, aufmerksam zu machen. Sie macht diese Produkte dann öffentlich und kürt sie zur Mogelpackung des Monats und des Jahres.

(Dieser Artikel wurde am Donnerstag, 11. August 2022 erstmals veröffentlicht.)

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen