Ratgeber

Haftpflicht für Hausbesitzer Schon ab 30 Euro im Jahr

Bei Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherungen lohnt es sich, genau hinzuschauen. (Foto: Martin Schutt)

Bei Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherungen lohnt es sich, genau hinzuschauen.

Vermieter, Eigentümergemeinschaften und Besitzer von unbebauten Grundstücken brauchen eine spezielle Haftpflichtversicherung. Bei der Suche nach der richtigen Police sollte man gut vergleichen. Denn die Preisunterschiede sind groß.

Eine spezielle Haftpflichtversicherung schützt, wenn im Haus oder auf dem Grund ein Mensch verunglückt oder fremde Sachen beschädigt werden. Die Angebote sind recht unterschiedlich. Deshalb lohnt ein Vergleich.

Die Experten der Zeitschrift "Finanztest" nahmen 48 verschiedene Haus- und Grundbesitzer-Haftpflichtversicherungen unter die Lupe. Das Ergebnis: Für ein Zweifamilienhaus mit 200 Quadratmetern Wohnfläche ist ein ausreichender Haftpflichtschutz bereits ab 30 Euro im Jahr zu haben. Teure Anbieter verlangten bis zu 160 Euro jährlich, ohne dabei mehr Leistungen zu bieten.

Die Versicherungssumme für Sach- und Personenschäden sollte nicht unter drei Millionen Euro liegen, empfehlen die Experten. Eigentümer, die ihr Haus selber bewohnen, sind laut "Finanztest" über ihre private Haftpflichtversicherung ausreichend geschützt.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen